Homepage

Die Aureol Real-Kopfhörer von Teufel

Teuflisch guter Sound auf die Ohren

Technik
Maik - 29.05.14 - 12:41
Teuflisch guter Sound auf die Ohren

Ich war nie der große Hifi-Experte, aber eines habe ich sehr schnell gelernt: Lautsprecher von Teufel, die können was. Aber Qualität hat eben auch seinen Preis. Einige Freunde und Bekannte haben lange darauf hin gespart und dann freudig damit angegeben, nun endlich ein Teufel-Soundsystem zu besitzen.

Was ich bis vor Kurzem noch nicht wusste: Teufel macht auch Kopfhörer. Und noch schöner als die Tatsache, dass man den Sound auch unterwegs mitnehmen kann – die sind sogar bezahlbar!


Teuflisch guter Sound auf die Ohren

Aktuell sind die Aureol Real-Kopfhörer herunter gesetzt und für 99€ inkl. Versand zu bekommen. Neben der klassisch weißen Variante auch in Schwarz, Gold oder Blau. Dass der Kopfhörer technisch einiges drauf hat, kann man der offiziellen Beschreibung entnehmen (leider konnte ich ihn noch nicht testen, daher vertrauen wir der mal):

„Von starken Neodym-Magneten befeuerte 44-mm-Linear-HD-Treiber am sauerstoffarmen Hochleistungs-Kabel garantieren einen weitreichenden Frequenzgang, enorme Impulstreue und verzerrungsfreie Pegel. Chirurgisch präzise Höhen, natürliche Mitten und ein tiefer, trockener Bass sind das klangliche Resultat. Dank der offenen Bauweise arbeiten die Treiber in einer resonanzarmen Umgebung, was dem neutralen Klangverhalten zugutekommt.“

Hinzu kommt, dass das gute Stück lediglich 180 Gramm wiegt. Und schick ausschaut. Und da ich vom Technischen her jetzt nicht soo der Spezialist bin, erfreue ich mich dann auch am Aussehen der Headphones, die ihr abschließend noch in diesem Video begutachten könnt:

mit freundlicher Unterstützung von Teufel.

5 Kommentare

  1. Ceru says:

    Ist auf jeden Fall ein Kauf wert:
    1. Abnehmbares Kabel (Kabelbruch) ist immer wichtig. Ein 100 Euro Kopfhörer entsorgen zu müssen, weil ein 5-10 Euro Kabel defekt ist, tut einfach weh.
    2. Offene Bauweise: Klanglich immer etwas angenehmer. IMHO
    3. Die Fachpresse ist sich einig: Klanglich spielt der KH eher in der Spitzenklasse bei einen Preis im bereich der Oberklasse. (Siehe Testberichte auf Teufel Produktseite)

    Dennoch: Erst testen, dann kaufen. Nicht jeder mag sehr lineare Kopfhörer.
    Bei Teufel kann man 8 Wochen testen.

  2. Besteller says:

    Kleine Anekdote zu den Artikel:
    Artikel Gelesen > Testberichte gelesen > bestellt (1. Verdiener durch Provision für Langweildich.net, (evtl.), 2. Verdiener Teufel)
    > Für die Bestellung gibt es Gutscheine unter anderen für Lieferando (4 Euro rabatt ab 8 Euro) (3. Verdiener der Gutscheinmarkt) (4. Verdiener Lieferando) > bezahlt per Paypal (5. Verdiener Paypal) > Pizza bestellt (6. Verdiener Pizzalieferant)

    1. Langweildich.net: Provision durch link von Teufel
    2. Teufel: Produktverkauf
    3. Gutscheinanbiter: provision durch Lieferandoo
    4. Paypal: gebühr
    5: Lieferando: Provision
    6: Pizza dients: Produkt

    Ein geiles Wirtschaftssystem

  3. Maik says:

    @Ceru: danke für die Insights!

    @Besteller: also wenn einer meiner Beiträge dazu führt, dass du Pizza bestellst (ergo: happy bist), habe ich alles richtig gemacht. Und ich sag einfach mal Danke im Namen aller Sechs. ;)

  4. Hagen says:

    ich besitze auch welche und muss sagen der Klang ist wirklich sehr gut, also klar und wirkt schon fast räumlich. Zu dem sind die Kopfhörer sehr leicht und angenehm zu tragen da kein Leder die Ohrmuschel umhüllt sondern weicher Stoff wird einem auch nicht so sehr warm darunter.

    Was einige vllt. nicht so toll finden könnten?! Die Abschattung zu Geräuschen der Außenwelt ist nicht so toll aber. Mag aber als fußgänger auch ein Vorteil sein wenn man Hupende Autos etc. auch noch hört. ;)

  5. bernd says:

    > Chirurgisch präzise Höhen, natürliche Mitten und ein tiefer, trockener Bass sind das klangliche Resultat.
    Naja, im unteren Bereich ist der Frequenzgang tatsächlich sehr linear, aber ab 10kHz gibt’s krasse Einbrüche. „Chirurgisch präzise“ ist da nix.

    > auch unterwegs mitnehmen
    > Dank der offenen Bauweise
    Das ist aber ggf. missverständlich, siehe @Hagen:

    > Die Abschattung zu Geräuschen der Außenwelt ist nicht so toll
    Offene Kopfhörer schatten ja auch nix ab. Das ganze Drumherum um die Lautsprecher (also die Treibermodule) ist nur dazu da, diese in der richtigen Position zu den Ohren zu halten. Und dabei möglichst wenige Reflektionen zu erzeugen. Daher auch „Stoff“ummandelung und kein Leder.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3743 Tagen.