Homepage

In die Augen schauen

Webcam in der Mitte des Bildschirmes: Crowdfunding-Tipp „MECA“

Webcam in der Mitte des Bildschirmes: Crowdfunding-Tipp "MECA" MECA-Webcam-mitte-monitor

Auch dank der Pandemie hat ganz Deutschland wohl mittlerweile genug Erfahrung im Bereich der Videokonferenzen sammeln können, um zu wissen, dass das nicht wirklich 1:1 wie im echten Leben ist. Alleine schon, dass alle die sprechende Person anschauen, die beim Sprechen in der Regel nicht direkt in die Kamera sondern auf die anderen Teilnehmer:innen oder einen anderen Bildschirm schaut. Augenkontakt wird so schwer. Das kann die neue MECA Webcam (Partnerlink) ändern!

Das angeworbene „3-in-1“-Modell finde ich ehrlich gesagt recht unspektakulär. Kamera und Mikrofon sind seit jeher elementare zwei Bestandteile einer jeden Webcam, okay, jetzt kommt da noch ein bisschen Licht dazu. Spart ggf. einen USB-Port, aber ist jetzt nichts Revolutionäres. Viel spannender finde ich die Flexibilität der Kamera! Die kann nämlich einfach am Bildschirm entlang gelegt werden, so dass die Linse irgendwo mittig positioniert ist und man so mehr in Augennähe ist.

„MECA webcam is a multi-purpose video-conferencing camera for office workers. The MECA webcam incorporates an adjustable camera, a microphone, and a ring light that adjusts brightness and color temperature: these functions make your video conference ready in 3 seconds and you can start a perfect video conference at any time!“

Wirklich perfekt ist das natürlich noch lange nicht, immerhin dürfte die Position für einige Dinge auch nicht ganz ideal sein und dann hat man da noch so ein Kabel über den Monitor laufen… Aber interessant finde ich die Idee allemal, zumindest, bis endlich smarte Kamerasystem im Bildschirm verbaut sind, die der Augenpositionierung folgen. Oder zumindest nichts vom Monitor verdecken.

Noch knapp drei Wochen kann man die MECA Webcam über Kickstarter unterstützen. Solltet ihr euch ein Gerät (oder mehrere) Kosten-reduziert zulegen wollen, macht das doch bitte über meinen Partnerlink hier, dann erhalte ich einen kleinen Anteil als Kommission, ohne, dass es für euch teurer wird, versteht sich.

Es wurde bereits das Dreifache der ursprünglich angestrebten Summe von 9.000 Euro erreicht. Ich bin ehrlich gesagt etwas irritiert, dass die Ziel-Summe derart gering war. Kaufen kann man die MECA Webcam ab umgerechnet etwa 79 Euro, zuzüglich Versand aus China, der ab Juni diesen Jahres erfolgen soll. Noch bin ich nicht ganz ob der Qualität der Kamera überzeugt, muss ich gestehen. Für einen Zoom-Quiz-Abend mit Augenkontakt würde ich das aber gerne mal austesten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Hinrich Althoff, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5609 Tagen.