Homepage

"Schmeiß mein Leben auf den Müll"

Werdet Teil des neuen Musikvideos von Fynn Kliemann

Werdet Teil des neuen Musikvideos von Fynn Kliemann fynn-kliemann-schmeiss-mein-leben-auf-den-muell-musikvideo

Einengung fördert Kreativität. Das war schon immer so und wird auch eine der positiven Aspekte der aktuellen Coronavirus-Pandemie sein. Die Leute sind zuhause und haben viel mehr Zeit als zuvor und flüchten in diverse Ventile des Auslebens. Kreative Leute, wie Fynn Kliemann es beispielsweise ist, finden auch so ihre originellen Wege und Lösungen, um weiter zu machen mit dem, das sie lieben. Fynn war ja neben lustigen Heimwerker-Videos und toller Musik auch immer für technische Finessen zu haben. Sein gestern veröffentlichtes Musikvideo zum Song „Schmeiß mein Leben auf den Müll“ wirkt erstmal recht langweilig, das liegt aber daran, dass es gar kein richtiges Musikvideo, sondern vielmehr eine „Videovorlage“ ist. Denn jetzt kommt ihr ins Spiel.

Frame für Frame von Fans

„Um in diesen Zeiten niemanden in Gefahr zu bringen, habe ich die eigentliche Videoidee in den Müll geschmissen und mir etwas ausgedacht. Ein Video, dass wir gemeinsamen mit Leben füllen. Von zuhause. Auf twofinger-records.com kannst du einzelne Bilder aus dem Video nachstellen und so ein Teil des Musikvideos mit den meisten Regisseuren/Darstellern/innen der Welt werden.“

Ziemlich starke Idee! Ich mag ja eh kreative Video-Kollaborationen, wie diese hier, aber gerade der Einbezug der Fans ist extrem gut gelungen, auch technisch, denn so eine Infrastruktur mal eben auf die Beine zu stellen, ist sicher nicht selbstverständlich. Ich bin mir relativ sicher, dass das finale Video dann Einzug in eine der nächsten Ausgaben der „Tippi Toppi Musikvideos“ finden dürfte.

Hier abschließend noch die Videovorlage in voller Länge, damit ihr auch den neu veröffentlichten Track in Gänze genießen könnt. An dem wird sich nämlich nichts ändern und das ist auch ganz gut so.

Wenn ihr Teil des finalen Clips sein wollt: ab auf TwoFinger-Records.com und einen Frame sichern!

Wie das Ganze (grob und doch irgendwie total anders) aussehen könnt, könnt ihr an diesem Video sehen, wo 349 Leute jeweils einen Frame einer Tanz-Performance gezeichnet haben.

UPDATE (27.03.2020): Hier das finale Musikvideo unter Berücksichtigung der Fan-Bilder:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5129 Tagen.