Homepage

Abmahnungen und der Tod der Bilderparade

Abmahnungen und der Tod der Bilderparade

Einige von euch hatten es bereist mitbekommen. Sämtliche Bilderparaden sind verschwunden. Und auch heute wird es keine geben. Das alles liegt an Abmahnungen, die ich erhalten habe. Ich bin traurig. Sehr sogar. Lange habe ich zu dem Thema (zumindest hier auf dem Blog) geschwiegen, doch jetzt ist die Sache bei mir durch und ich möchte meinen Senf dazu geben. Vor genau einem Monat schaue ich in meinen Briefkasten und wusste sofort: ich wurde abgemahnt.

Ich gehörte also auch zu dem mittlerweile sehr großen Kreis der Betroffenen. In diesem Beitrag will ich den kuriosen Hergang beschrieben, die Tatsache offenlegen, dass Künstler scheinbar am wenigsten vom Urheberrecht haben, euch die Konsequenzen aus den neuerlichen Entwicklungen mitteilen und – um Hilfe bitten.

HERGANG

Die Abmahnung stammt von der Kanzlei activeLAW, die die Bildagentur hgm-press vertritt. Wie eigentlich immer bei aktuellen Fällen, die momenten durch die komplette deutsche Blogosphäre zu schwemmen scheinen. Es geht um ein Bild von Künstler Alan Sailer, das ich in einer über ein Jahr alten Bilderparade hatte. Anstelle einer Bitte darum, das Bild offline zu nehmen, werden insgesamt ~1.500 Euro aufgerufen. Ich schlucke ordentlich und die freitagliche Vorfreude auf das Wochenende ist schlagartig weg. Es sollte ein Wochenende werden, in dem ich ganz ohne Parties und Programm kaum zu Schlaf komme.


Denn das Herz rast ebenso plötzlich wie die Gedanken. „Was soll ich machen?“, „Wie soll ich so viel Geld mal eben locker machen?“ oder auch „war es das jetzt mit Bloggen?“. Da ich aufgrund eines ähnliches Falles um die Bilder des LEGO-Künstlers Nathan Sawaya bereits wusste, dass das nicht immer im Sinne des Künstlers ist, habe ich sofort Alan kontaktiert. Letztlich stellte sich aber heraus, dass die Bildagentur tatsächlich über Umwege einer anderen Agentur für den deutschsprachigen Raum die Rechte an den Bildern besitzt. Alan selbst hat mir sofort gesagt, ich könne die Bilder nutzen und sich sogar bei der Agentur stark gemacht, man möge die Sache fallen lassen – vielen Dank dafür noch einmal!! – aber das hat alles nichts gebracht.

Details will ich hier noch nicht nennen, da Alan noch in Gesprächen mit hgm-press ist. Allerdings hoffe ich, euch bald einige Zitate nennen zu können. Letztlich ist die Sache aber so: mein Anwalt (Dank hier auch noch einmal für die tolle Unterstützung und vor allem Nervenpflege an Rechtsanwalt Schwenke!) hat die Kosten herunter gedrückt, ein weiteres Bild soll plötzlich der Agentur gehören und es kamen wieder Kosten drauf.

Letztlich habe ich inklusiver meiner Anwaltskosten über 1.000€ gezahlt. Vergangenen Freitag. Eine für mich als Berufseinsteiger und Nebenherblogger verdammt hohe Summe, zumal extrem unverhältnismäßig, da es sich letztlich um recht kleine Bilder ohne Zueigennahme oder gar finanziellem Hintegrund gehandelt hat. Und das Schlimmste: Das Geld geht nicht etwa an Alan Sailer. Nein, der bekommt keinen Cent davon. Und war sogar dagegen, dass solche Dinge mit seinen Bildern passieren, hat mir ja sogar erlaubt, das Bild stehen zu lassen. Ich hätte kein Problem damit, ihm mehrere Hundert Euro Schadensersatz zu geben, wenn das Geld zu IHM geht. Aber das Urheberrecht scheint hier letztlich nicht dem Urheber zu helfen. Ob er will oder nicht. Und das ist das Unfassbare…

KONSEQUENZEN

Am Freitag war auch der Punkt, wo ich einen für mich extrem schweren Schritt gemacht habe: ich habe sämtliche Bilderparaden gelöscht. 229 Bilderparaden. 14.618(!) Einzelbilder. Jahre an Recherche, Bildbearbeitung, Unterhaltung. Weg. Mit einem Klick. Glaubt mir, das tat mir unglaublich weh. Nicht zuletzt, weil die Bilderparade etwas Besonderes war. Ein kleines, feines Aushängeschild von LangweileDich.net. Einzigartig und vor allem unique von mir gemacht, zumindest, was die Zusammensetzung und Auswahl betraf.

Ich überlege, ob ich bspw. die Parade nur noch mit (vermeintlich) „sicheren“ Bildern durchführe. Sicher kann man sich jedoch nie wirklich sein. Außerdem würde die Anzahl an Bildern deutlich sinken. Eine andere Idee wäre, sie exklusiv auf Facebook in Form von Bilderalben zu bringen. Juristisch letztlich aber auch ähnlich, nur dass es etwas schwammiger ist, da auf internationalem Parkett geparkt, und dazu haben nicht alle einen Account, oder wollen das. Oder die Bilderparade kommt gewohnt monatlich (inklusive Filterung von professionellem Content), wird aber nach einer Woche gelöscht. Oder alle Vorschaubilder sind schwarz und erst beim Klick darauf wird ein verlinktes Bild per Lightbox angezeigt. Das als erste Gedanken. Wenn ihr Ideen habt, gerne her. Nur sehr ungern würde ich diesen Content nicht mehr liefern können…

HILFE

Als sich die Sache angebahnt hatte, habe ich auf Twitter bereits mit Leuten über ein mögliches Bilderparaden-Ende geschrieben und auf die eher nicht ernst gemeinte Möglichkeit einer Kickstarter-Finanzierung hingewiesen. Einige waren sogar bereit, die Kasse etwas zu füllen. Das hat mich enorm gefreut! Nicht aufgrund der angebotenen finanziellen Hilfe, sondern schlichtweg, dass euch da draußen am Blog und der Bilderparade so viel liegt. Natürlich wird es kein Crowdfunding oder Ähnliches geben. Und nein, ich will Marco jetzt hier nicht plump nacheifern (finde ich wirklich super, dass ihr dem Armen derart geholfen habt!) oder gar nach Geld betteln, aber der Unterstützungswille hat mir derart imponiert, dass ich einfach die Möglichkeit einräumen möchte für die, die tatsächlich zu helfen bereit wären.

Ich und meine Kollegen betreiben das Bloggen nebenher, opfern unsere Freizeit, weil es Spaß macht und hoffentlich auch vielen anderen bringt. Klar, wir sind nicht so professionell wie die meisten Redaktionen da draußen und klar, wir wollen den einen oder anderen Euro nebenher verdienen – aber letztlich ist es ein Hobby. Ich arbeite Full-Time in einer Agentur nebenher, mache morgens und in der Mittagspause (noch) alleine diesen Blog und dann wird einem mit einem einzigen Brief der Spaß an der Sache genommen. Es geht mir hier nicht darum, dass ich ein „Opfer“ bin oder im Recht. Das bin ich nämlich streng genommen nicht, das ist mir klar, wir bewegen uns hier alle in digitalen Grauzonen. Es geht darum, in welcher Art und Höhe dieses Vorgehen praktiziert wird. Und dass es letztlich schlicht nicht im Sinne des Urhebers selbst passiert.

Daher möchte ich diejenigen unter euch, die mich und die Sache unterstützen wollen, natürlich auch die Gelegenheit dazu geben. Wer nicht will oder kann – kein Problem! Ganz ehrlich, das kann ich verstehen. Es geht mir hier auch nicht darum, Geld wieder rein zu holen oder sonst irgendwas. Daher möchte ich das möglicherweise eingehende Geld auch aufteilen, sollte es eine gewisse Grenze erreicht haben:

1. ein bisschen was für mich
2. ein bisschen was an die deutsche Creative Commons, um weiterhin rechtefreie Inhalte offiziell im Web verüg- und teilbar zu machen, ohne, dass man sich Gedanken über Rechtewirrwarr machen muss.
3. ein bisschen was für den Künstler Alan Sailer. Sollte ein größerer Posten herum kommen (wovon ich nicht ausgehe, aber wer weiß), möchte ich auch ihm Gutes tun. Denn auch er ist emotional in diese Geschichte hinein gezogen worden und stand mir dennoch helfend zur Seite!





Weitaus mehr als Geld hilft die Vebreitung der aktuellen Lage. Bitte gebt acht, solltet ihr selbst Bilder online stellen. Verbreitet das Vorgehen der beteiligten Parteien. Und bleibt LangweileDich.net treu, ob mit oder ohne Bilderparade. Das ist alles an Hilfe, was ich mir wünsche.

UND NUN?

Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Das eigentliche Bloggen werde ich vorerst ähnlich weiter führen. Bei größeren Stories werden Künstler im Vorfeld um Erlaubnis gebeten, etc. pp. Wir arbeiten aktuell in Bloggerkreisen an Möglichkeiten der Absicherung, der Transparenz und vor allem des Öffentlich-Machens. Immerhin hat das Thema es bereits bis zu Spiegel Online geschafft. Vor allem die Vorgehensweise und die Dimensionen sollten öffentlich werden. Letztlich ist es schon seltsam, wenn in der modernen Welt des Sharens und Likens und der Vernetzungsmöglichkeiten des Inernets nach über 6 Jahren in denen ich blogge kaum Fälle bekannt geworden sind und plötzlich eine wahre Überflutung im Netz stattfinde – von EINER EINZIGEN Agentur. Und die sichert sich nicht einmal eigene Bilder ab, sondern eingekaufte Bildrechte von internationalen Künstlern…

Eine ganz gute Zusammenfassung an aktuellen Links zu dem Thema bietet Torsten. Ich teile übrigens seine Meinung/sein Gefühl: Eine der miesesten Konsquenzen des Ganzen ist u.a. die Angst, seinen eigenen Briefkasten zu öffnen. Angst, vor einem erneuten Brief. Angst vor erneuten drastischen Konsquenzen. Angst vor dem Ende der Motivion, des Bankkontos, der Blogs. Damn.

Ich danke jedenfalls allen, die zwischenzeitlich mit Ratschlägen und vor allem Seelensorge parat standen! Und allen, die bis hierhin gelesen haben. Habt einen guten Start in die Woche!

95 Kommentare

  1. Zukar says:

    Sehr, sehr schade, aber 100% nachvollziehbar.
    *schnüff*

  2. Tobias says:

    Sorry, aber ich finde das hier ganz schön dreist von Dir!

    Du klaust Tausende(!!!!!) Bilder und bestätigst/begründest das hier auch noch damit, dass du nie nach den Rechten gefragt hast, weil das ZU AUFWENDIG war!!! Und jetzt sind die Rechtebesitzer die Bösen??? Ich glaube so langsam haben die Blogger den Verstand verloren.

    Dein Blog ist nicht Deine kleine Welt in der alles so ist, wie Du es gerne hättest, sondern öffentlich einsehbar! Das ist nichts anderes, als würdest du dich auf einen Marktplatz stellen, einen Stand aufmachen und Tausende Raubkopien an jeden verschenken, der sich kurz die Werbetafel hinter dir anschaut. Nicht zu fassen!

    Achja und woher stammt deine Information, dass der Urheber kein Geld bekommt?

  3. Bernie says:

    Schade!! Aber lass dich nicht unterkriegen. Ich bin wie sicherlich viele hier, fast jeden Tag hier und schätzte deine super recherchierten Blog Einträge.

    Also Kopf hoch und weitermachen :)

  4. Marco says:

    Ich wusste ja, was mich erwartet, als ich den Beitrag hier per Mail abonniert habe, aber wie krass dämlich deine Leser mitunter sind (die anderen sind super cool, keine Sorge!), habe ich echt nicht erwartet.
    Es ist natürlich schön, wenn die persönlichen Moralvorstellungen sich dem geltenden Gesetz angepasst haben, allerdings sollte man vielleicht auch daran denken, dass die Gesetze nicht mehr aktuell sind und moderne Lebens- und Berichterstattungsweisen nicht mehr abdecken.

    Ich empfehle außerdem das eigene Vokabular zu überarbeiten und sich vielleicht auf eine Gehirnwäsche zu überprüfen. Das Wort „Raubkopie“ gibt es nicht. Ich bitte dazu „Raub“ und „Kopie“ zu definieren und mal zu schauen, was diese Wörter genau aussagen und wie die Zusammensetzung verwendet wird. Ich könnte das hier machen, aber ich biete lieber Hilfe zur Selbsthilfe, anstatt Leuten vorzuwerfen, wie dämlich sie sind. ;)

    Außerdem das Wort „klauen“ impliziert, dass ein Gegenstand entwendet wird, sodaß jemand anderes diesen Gegenstand nicht mehr hat. Das funktioniert hier nicht, weil das Original weiterhin vorhanden ist und sogar auf das Original verwiesen wird. Es ist also mehr ein Zitat und eher eine Honorierung, als ein Diebstahl.

    Ein weiterer Fakt: Der Urheber erhält kein Geld, weil die entsprechende Agentur die Rechte (mitunter lange nachdem die Bilder hier gepostet wurden) von Urheber oder einer zwischengeschalteten Agentur erworben hat. Daher fallen alle Rechte dem Rechteverwerter und nicht dem Urheber zu. Ich bitte sich dazu mal weiter zu informieren.

    Außerdem bist du ein Idiot. Je nach dem, wen ich hier gerade angesprochen habe bzw. wer sich angesprochen fühlt. Hoffentlich teilst du nicht mal aus Versehen ein lustiges Katzenfoto mit deinen Kollegen im Büro oder mit deinen Freunden auf Facebook. Das wäre nämlich ebenso eine Raubkopie.

  5. Tobias says:

    Achso, wusste nicht, dass du die genauen Verträge der Bildagenturen kennst… bis wohl vom Fach! Naja ich spare mir den Rest – wer schon mit der „Raubkopie gibt es nicht“ Debatte anfängt ist eh nicht ernstzunehmen. Dann klaut mal alle schön weiter (achja klauen gibt es ja auch nicht), statt einen Fehler einzugestehen und daraus zu lernen.

  6. klotz says:

    agent provocateur!

  7. klotz says:

    oder sollte ich cyber-agent-provocateur schreiben? das wäre dann genau der tenor von union und fdp. ich habe das gefühl, ansgar heveling, der cyberexperte ist hier unter den kommentatoren .

  8. Sven says:

    Sag mal, wie ist das rechtlich, wenn du es erst mal nur mit deiner Facebooksite machst und dann bei den veröffentlichten Bildern einer Quellenangabe (als Link zur Ursprungssite) machst, dann müßte das doch rechtlich halbwegs abgesichert sein, oder?!

  9. Oh my god! Das ist echt heftig! Wo soll das noch hinführen, hab bei mir auch schon sämtliche Bilder etc. entfernt. Schönes neues Interwebz…..

  10. Sumit says:

    Was für dreckige Hundes**** verf***** Ar**** §%)§U/=%/§=$“ !!! Bei sowas geh ich in Full-Rage Mode man!
    Dude! Ich wollte mich eigtl aufn Bier mit dir treffen letzte Woche aber ich bin richtig krank geworden bei meinem Besuch in HH. Good news: ich komme wieder! Im Januar! Dann lad ich dich auf paar Bier ein, den Moody treiben wir auch noch ein und dann wird geflucht – den ganzen Abend. Auf Kosten dieser miesen, unfairen, hinterf**** §§$)§)“=(/“ WI(&§“=/?§= HU§%%$? MOTHERF%$?§(%§!!!

  11. Sumit says:

    @Tobias

    Mit Ausnahme dass er kein Geld macht damit. Wenn er die Raubkopien verschenkt wäre das EVENTUELL noch ein gültiges Argument. Du scheinst aber trotzdem ne Schraube locker zu haben

  12. Jens says:

    @johannes

    Es gibt einen schlauen Mann, der sagte: Politik ist Krieg mit anderen Mitteln. Es sterben in Deutschland an dieser „Politik“ jeden Tag Menschen. Und Demokratie ist nur Heuchelei. Wenn Du Dich mit Politik beschäftigst, dann wüßtest Du was Demokratie bedeut. Demokratie=Herrschaft des Volkes. Nun frag Dich mal, wer für das Volk die DMark abgeschaft hat, wer die EU in’s leben gerufen hat und bestimmt, daß nun die Eurokraten über die Judikative, Exekutive und Legislative sowie über das Eigentum (über Jahrtausende gewachsen und geschaffen) an die EU verschachert. Ich mein keiner kann so Hirnverbrannt sein und es begründen, daß wäre die Mehrheit des deutschen Volkes gewesen. Wenn dem eben nicht so ist, haben wir ein Diktat des Euro und somit auch real eine Diktatur. Da der ICC jüngst wieder bestätigte, daß die BRD kein Rechtsstaat ist und die BRD dies selbst mit „Staatsaufbaumängen“ bezeichnete und die ganze Welt daher über die Bananenrepublick mit einem noch gültigen Besatzungsrecht (GG) uns lacht, kann man hier getrost von einem faschistuidem System ausgehen. Ein Krieg hat viele Formen. Er richtet sich gegen die totale Vernichtung von Kulturen, Wirtschaft etc. und zu guter letzt auch gegen Menschen.

    Im übrigen ist die Mehrzahl hier meiner Ansicht. Eben alle, die das Vorgehen dieser Gierhälse – die selbst das nicht geschaffen haben und nicht schaffen könnten wofür sie Geld verlangen – zu tiefst verurteilen.

    Aber glaub Du mal schön an die Rechtstaatlichkeit der BRiD, so wie es einst die DDR’ler taten, bis die DDR ganz plötzlich verschwunden war. Demokraten sind wirklich Menschen, die die Geschichte nicht begriffen haben. Meine Oma die Sekretärin bei den Alliierten aus dem Westen hat 1977 – als ich noch ein Kind war – erzählt, daß es Verträge für den Fall der mauer 1989 gibt. Zudem erzälte mir persönlich noch ein OStA der DDR selbiges wärend eines Krankenhausaufenthalt. Wie ich später durch Rescherchen herausfand, gab es für den Abzug der Russen in den 50ern eine geheime Abstimmung in der Volkskammer. Putin machte sich dann auf den Weg nach Dresden, um die DDRler auf die Straße zu bringen. Daher kann der auch so gut deutsch. Mein Bruder hat Putin sogar nur ein Paar Meter entfernt vor einem Tor der Stasi gesehen.

    Dennoch glauben die meisten noch, der Fall des Warschauer Paktes(Kollonien der Russsen) – beginnend mit der DDR – sei eine spontane Revolution gewesen. Alles totaler Quatsch. Man frage sich dann, warum die Stasi keinen einzigen Wiederständler, keinen Demonstrant nach Bautzen(pol. Knast) brachte, keinen Anklagte oder wenigstens anzeigte. Nach einem Anruf mußten die Polizisten-die von nichts wußten da auch Volk- die gerade frisch verhafteten wieder nach hause oder gerade Wegs zur nächsten Demo entlassen. Es gab in der ganzen „Revolution“ keinen einzigen Toten. Hahahahah. Da passiert auf dem Oktoberfest weit mehr! Und die gute Merkel war komischer Weise – wie Phönix aus der Asche – bei den 2+4 Verträgen dabei. Und der gute Herr Gauck ist eigentlich ein ganz anderer. Der mußte 1989 den Widerstand mit Geld und Kopierern aus dem Westen versorgen. Das ging am besten über die Kirche. Danach wachte er über die StasiAkten, damit schön die Namen der Stasischergen geschwärtzt bleiben, obwohl dies gegen geltendes BRDRecht verstößt! Die BRD interessiert kein Recht mehr. 90% aller festgestellten Menschenrechtsverletzungen des EGMR werden einfach nicht umgesetzt. Schon bei einer Verletzung – die nicht geheilt wird – kann man von einem Regime sprechen. Da nützt uns auch kein Bekenntnis nach Artikel 1 des GG(Besatzungsrechts) oder Artikel 25 GG.

    Die BRiD ist das Schlimmste, was ich je erleben durfte. Anwälte, die vor Gerichtsgebäuden demonstrieren und Richter als Verbrecher bezeichnen. Das dumm ist auch noch, daß gerade dieses Jahr das BVerfG wieder einmal feststellte, daß das Wahlrecht der BRiD seit 1956 nichtig ist und somit alle „Regierungen“ und alles erlassenen Gesetze somit auch. Juckt das die Verbrecher?

    Du bist auf verlohrenem Posten, wenn Du glaubst hier politisch noch irgend etwas bewerkstelligen zu können. Der BRiD ereilt das gleiche Schicksaal, wie der DDR. Eben diesmal als letzte. Es werden aus meinem Tätigkeitsbereich Unmengen an Gesetzen gerade aufgehoben, daß dem Leser der Kopf rot anschwellen würde.

    Und da ich ja nur Kese erzähle – weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf – eine kleine Selbstüberprüfungsaufgabe. Verfassungsrecht ist nämlich meine Stärke. Und ich schreibe lieber eine Verfassungsbeschwerde als eine Schadensersatzklage mit all den MfM-Tabellen.

    So nun mal ein kleines Beispiel für jeden, der bis drei zählen und kann.

    1) Man nehme sich das Grundgesetz für die BRiD (einfach googeln) und suche dort der Artikel 144 Abs. 2.

    2) Man lese für jeden Anwesenden den ersten Satz laut vor, der da heißt:
    „Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder …“
    ***Stopp, das reicht schon.

    3) Nun gehe man zum Artikel 23 GG und suche dort auf die in Artikel 144 GG verwiesenen Länder.

    WER DORT WELCHE FINDET, der glaubt auch an die BRiD, an die BRiDJustiz und auch an den Weihnachtsmann. Woran man dann aber nicht mehr glauben kann ist, daß 1 + 1 = 2 ist oder man je im Stande war, Dinge logisch zu erfassen.

    Die BRiD gibt es juristisch eben noch so wenig, wie die DDR je ein Rechtsstaat war.

    Und wer dann mal mit wachen Augen durch die gegend läuft, dem Fällt dann die Matrix langsam auf. Warum Polizeipostenschilder schon vor 1945 immerblau-weiß waren, aber die Ganztagskostümierten in der DDR grün-weiß und in der BRiD orange-grün waren. Einschließlich des gsamten Fuhrparks.

    Die Antwort ist: DIE VERARSCHEN UNS GANZ GEWALTIG.
    Es steht überall in den Gesetzen. Gerade wieder wurden hunderte von Geseten aufgehoben. Die BRiD befindet sich in einem grandiosen Auflösungsprozeß. Wo ist die Polizei? Wo die Bundeswehr? Wo sind die Beamten. Ich persönlich kenne keinen. Nur Dienstausweiträger.

    Also Johannes – glaub es mir –
    Du weißt leider ohne es böse zu meinen – überhaupt nix.
    Erst recht nicht durch das Lesen von Spiegel, Bild und Focus.
    Frag das nächste mal Deinen Richter nach seiner Richterlegitimation oder nach dem Geschäftsverteilungsplan. Und schon bei dessen Reaktion – die sehr unterschiedlich aber eindeutig ausfällt – wirst Du merken, NICHT#S GILT MEHR! Ein guter RA wird dir dies auch unter vier Augen bestätigen. Es ist ein Wahnsinn, was momentan hier passiert. Jeder ahnt es. Manche wissen es schon. Aber alle machen so weiter, wie bissher. Ist eben nachvollziehbar.

    Aber das kleine Wissen um diese Umstände, verändert alles.
    Die Nachrichten sind nicht mehr die selben. Die Welt ist nicht mehr die, die Du kanntest.
    Und vieles läßt sich auf einmal erklären.

    Bis zur Gerechtigkeit

  13. Pepe says:

    Echt ne miese Masche die sie da abziehen. Wünsch dir viel Glück bei der Sache!!!

  14. jaja says:

    Sich gegen Bilderklau zu wehren ist eine miese Masche? ROFL! Taschendiebstahl sollte man auch nicht mehr nachgehen – das is ja auch ne miese Masche!

  15. Steffen says:

    Habe auch ein bisschen gespendet, gehöre zwar nicht zur Comunity aber verfolge diese Seite doch seit einiger Zeit mit viel Freude.

    Weiter so und nicht unterkriegen lassen, es gibt immer Wege um etwas zu schaffen.

    Gruß

  16. Ojojojojoj!
    Wie gut, dass ich mein Paypal-Konto nicht schon wieder gekündigt habe und dir jetzt auf diesem Weg ein Beruhigungs-Bier spendieren kann ;)
    Ich hoffe auf eine baldige Wiederauferstehung der Bilderparade und dass du den ganzen Ärger jetzt erst mal hinter dir lassen kannst!

  17. bronski says:

    Lieber Maik,
    es tut weh, das zu lesen…
    Wir sind alle bei Dir.
    Im Grunde ist es immer und ewig das Gleiche. Nur der Mammon zählt.
    Deine Seite ist immer eine Inspiration.
    Sie muss weiter bestehen!!!!!
    Liebe Grüße!!!
    bronski

  18. Marco says:

    Hallo Maik

    Ich bin durch Twitter auf diese Misere aufmerksam geworden, und muss sagen ich bin Geschockt. Auch ich betreibe ein kleinen Blog wo ich mich über so manche Sache auslasse bzw. Schreibe … Das ganze Natürlich in einer mini-mini Ausführung, eben nur aus Spaß an der Freude. Meine heutige Amtshandlung war gleich diverse Beiträge zu löschen die Bilder enthielten … ohne wenn und aber wurde alles selbst wo der Urheber genannt und verlinkt wurde gelöscht. Ja aus Angst vor einer ähnlichen Geschichte. Es ist mir allerdings immer noch schleierhaft wie das ganze so im Hintergrund ab läuft. Sind wir mal ehrlich, in der Grauzone Internet kann man doch so ziemlich alles machen bzw. erscheint mir das so. Was würde wohl Leonardo da Vinci dazu sagen das sein Mona Lisa ausgestellt wird ? Scheinbar bin ich aus einer anderen Epoche/Dekade … Wenn die Mona Lisa draußen auf dem Gehweg ausgestellt werden würde und unbewacht währe gäbe es keine Kopien sondern Sie währe schlicht und einfach weg und die Kunst mit ihr auch.

    Diese Profitgeier nutzen einen sehr Schmalen grad aber immer noch ausreichend um Leute ab zu zocken.

    Kann man nicht seine eigenen AGB´s oder APB´s machen ? und mit mehreren Sternchen drauf hinweisen in so kleiner unleserlicher Schrift „Mit betreten dieser Webseite haben Sie eine Verzichtserklärung unterzeichnet die beinhaltet : Sie können mich nicht Verklagen, Sie halten sich unerlaubt auf meinen Terrain auf… Das währe doch Witzig oder ?

    Auf jeden fall hast du und deine Blogger meine Anteilnahme

    gruß Marco

  19. Maik says:

    @Tobias: Ich fürchte, ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass es mir um die Vorgehensweise geht, die eben keineswegs auf das Schützen der Interessen eines Urhebers geht, sondern um finanzielle Bereicherung bei den „Kleinen“.

    @Marco & klotz: ;)

    @Sven: Rechtlich sicherlich ähnlich grau. Zumal die Leser dann zu Facebook „müssen“. Vielleicht die Bilderparade in schlanker Variante hier für je eine Woche und danach zum Stöbern zu FB…

    @Sumit: Best Vorschlag ever! :) Machen wir, definitiv. hoffe, du bist wieder fit.

    An alle anderen erneut Danke! Ich bin echt überwältigt ob der vielen positiven Kommentare. Dazu natürlich auch, was die Spenden angeht. Hier werde ich euch demnächst mal ein Update geben, was mit dem Geld passiert ist. Soll ja alles transparent ablaufen. :)

    You’re the best!

  20. Thompsen says:

    Ich kann dich absolut verstehen und wäre ich nicht selber von einer Abmahnung aus dem hause HGM betroffen, hätte ich glatt gespendet. Aber wegen diesem Mist brauche ich zur Zeit jeden Cent selbst… ich denke, du verstehst das.
    Ich wollte dir eigentlich auch nur sagen, dass du hier einen tollen Job machst und deine Seite einfach super ist. Hoffentlich verlierst du nun nicht die Lust am Bloggen!

  21. Kathrin says:

    Das hat mir gerade den Wochenstart versaut. Und die nächsten warscheinlich auch.

  22. Maik says:

    @Thompsen: Danke! Das auf keinen Fall. Zumindest nach aktuellem Stand… ;)
    @Kathrin: :(

  23. Jens says:

    Na ein SixPack Bier gibt es auch von mir. PayPal sei Dank!

  24. Netzartiger says:

    Mir fehlen die Adjektive um zu beschreiben was das in mir auslöst. Wenn ich sowas bekommen würde, würde ich wahrscheinlich alles hinschmeissen und freue mich darüber, dass du „nur“ die Bilder gelöscht hast. Ich fühle mit dir…!

    MfG Bastian

  25. Arne says:

    Mal ne doofe Frage, der Bilderparade zu Liebe.
    Kannst du nicht nen dicken fetten Mail-Verteiler machen.

    „Schau mal, dieses Bild hier:

    habe ich unter dieser Adresse gefunden


    Es ist zwar mehr Arbeit, da du die Quelle mit nennen tust aber vllt. rechtens?

    Zu der ganzen Angelegenheit fällt mir echt nichts mehr ein. Die gesamte Blogoshäre macht ihre Grafiken dicht. Was mich nur wundert, ist dass man von den Vorgängen nur in Blogs und sponline gelesen hat, sonst irgendwie nirgendwo.

  26. Arne says:

    Oh, da war das html futsch^^
    Sollte so aussehen

    “Schau mal, dieses Bild hier:
    img /img
    habe ich unter dieser Adresse gefunden
    url= /url

  27. ki says:

    Das ist das traurigste was ich seit langem gelesen habe. Find ich total schade

  28. thomas says:

    prinzipiell ist es natürlich knorke den leuten, die die bilder für deine paraden mühsam erstellen, auch das virtuelle high-five zu geben. in dem fall natürlich purer anwalts-bullshit weil der ersteller des bilds eigentlich selbst damit einverstanden war. whatever, ohne die 91 kommentare gelesen ein, zwei cent zur lösung:

    1) ab ins pseudo-darknet; d.h. alle suchmaschinen aussperren, möglichst aus dem google index austragen lassen; anwalt-daus werden die seite kaum noch finden; minimiert natürlich die werbeeinnahmen
    2) bilderparaden über dritte anbieten; mir schwebt da irgendwas iframiges mit favoriten vor; also dafür sorgen, dass die bilder nicht mehr bei dir liegen sondern irgendwo anders
    3) mini-paraden-seite mit login; machst einfach einen geschützten bereich auf der webseite; suchmaschinen sind draußen, die coolen leute kannst du durchwinken, die werbeeinnahmen kannste sicherlich auf nem guten niveau halten

    auf jeden fall liebsten dank für die ganze arbeit der paraden. war nicht mein wochenhighlight aber ein sehr, sehr angenehmer start in selbige. mach einfach weiter. :)

  29. Albert says:

    Hey, das ist wirklich traurig und ich mochte die Bilderparaden auch sehr. Danke dir für deine Mühe! Viel Glück.

  30. WuBu says:

    Wirklich schade! Ich habe die Bilderparade sehr sehr genossen. Ich hoffe das wenigstens die WIN-Compilation rechtlich einwandfrei ist (hier insbesondere die Musik!!!), da ich diese auch sehr schätze. Irgend etwas wird dir sicherlich einfallen um uns Montags zu bespaßen. Evtl.für den Anfang der Witz am Montag oder für die Hobbyjuristen unter uns etwas Lustiges aus dem Rechts- und Verwaltungswelt (z.B. 963 BGB). Sorgt aber vieleicht für zu viel angespannte Diskussion, s.o. :)

    Kopf hoch!

  31. boris says:

    hiermit möchte ich Dir, lieber maik, meine tiefste anteilnahme zu diesem schrecklichen ereignis aussprechen.
    ich bin erschüttert!!!!
    obwohl ich die gute alte bilderparade noch nicht allzulange kannte, hatte ich sie, bereits nach kurzer zeit sehr, sehr lieb gewonnen. sie hat mir so manche dunkle stunde der langeweile ins gegenteil verkehrt und mich zuversichtlicher und besser-gelaunt in die anstehende woche blicken lassen;)… es ist ein jammer …und stinkt zum himmel!!!!
    möge sie in frieden ruh´n…obwohl ich mir in diesem fall ausnahmsweise ein auferstehen aus dem reich der toten von ganzem herzen wünsche!!!
    anscheinend müssen die guten leider doch immer viel zu früh gehen!
    und ich kotze!!! so ne sauerei!!!!!! worte können meine gefühle hier nicht ausdrücken…
    mehr fällt mir dazu erstmal nicht ein…
    kopf hoch, maik!! und danke für die bilderparade!

  32. Puh, heftig. Und gestern hab ich noch genau zu dem Thema gebloggt. Schade, ich fand die Bilderparaden immer einen schönen Start in die neue Woche.

    Es ist eine Sauerei, wie Gesetze immer wieder ausgenutzt werden, um gerade die eigentlich kleinen, unbedeutenden Fische auszubeuten. Hier macht es dann die Masse. Für den Abmahner sind die Einzelfälle wohl eher Kleckerbeiträge, für die andere Seite können das aber schon existenz- oder zumindest alltags-bedrohliche Beträge sein.

    Ich werde zukünftig meine eigenen Bilder mit einer expliziten CC-Lizenz versehen. Wäre das nicht eine Idee (ich habe mir die ganzen Kommentare nicht durchgelesen, vielleicht kam es ja schonmal auf)? Wenn es sich in der Bloggerwelt einbürgert, dass eigene Bilder mit einer CC-Lizenz versehen werden, entsteht neues, verteilbares Material. Und auch wenn man nicht oft eigene Bilder bloggt (wie etwa ich), setzt man zumindest ein Zeichen und macht andere darauf aufmerksam. Am Besten wäre auch ein expliziter Hinweis zur Nutzbarkeit anstatt nur das (für viele wenig aussagekräftige) CC-Kürzel. Ich werde mich da die Tage, spätestens am Wochenende mal ransetzen und daraus eine Aktion machen, mit Hinweis-Webbannern, die natürlich ebenfalls frei genutzt werden können.

    Ohne Publikumsverkehr von LangweileDich.net „wegtreiben“ zu wollen, erlaube ich mir mal die Frage/Hinweise: Vielleicht mag sich jemand anschließen? Ich bin natürlich für weitere Vorschläge offen, das muss ich ja eh noch ausarbeiten. Kontaktformular und E-Mail-Adresse stehen auf meiner Seite.

  33. Felix says:

    Hey,
    Das ist schrecklich zu lesen. Ich vermisse die Bilderparade und hoffe, dass am Ende doch die Guten, nämlich Du und alle Menschen mit gesundem Verstand, siegen werden.

    Kopf hoch und lass dich nicht unter kriegen!

    Grüße aus dem Ruhrgebiet

  34. Thomas says:

    Mann, da ist man eine Woche im Urlaub und mal ganz ohne Internet, und dann liest man überall (sic

  35. Thomas says:

    … von dieser hgm-Agentur.
    Denen sollte jemand mal den Saft abdrehen.

  36. Fabienne says:

    Mach unbedingt weiter ! Bitte ! Ich war total verwundert und echt traurig, als es die Bilderparaden aufeinmal nicht mehr gab.
    Die haben mir an jedem verdammten, noch so beschissenen Montag den Tag versüßt.. und da bin ich bestimmt nicht die einzige.
    Kann man Gesetze.. nur EINMAL.. für was SINNVOLLES gebrauchen ? Ich hasse diese Bürokratie !!! Selbst Chuck Norris blickt da doch nicht mehr durch… frag ihn mal, vielleicht hat er eine rettende Idee.

    Danke für deine tolle, tolle Arbeit.

  37. Wirklich Wahnsinn was da so abgeht im Bildlizenz-Nutzungsrecht. Bereichern tun sich also-auch nach Deiner Darstellung- nur die Anwälte & Abmahn-Agenturen, die dies profimäßig betreiben um arme Blogger möglichst dem Ruin zuzuführen. Was ist denn nun aus dem Gesamtfall geworden? Musstest Du mehr als die 1000 Euro zahlen? Und warum hast Du die Bilderparade nun wieder eingeführt- keine Angst, dass dies wieder passiert? Danke übrigens für die netten Glückwünsche zum 2-jährigen Blogbestehen meinerseits & liebe Grüße aus Bochum, der Chris vom Freizeitcafe

  38. Maik says:

    @Chris: Nein, reine Zahlung nicht, aber mit Anwaltskosten kam ich deutlich drüber. Ich mache es wieder weil es zum einen der erste Fall in sechs Jahren war, zum anderen, weil ich das System umstelle. Wie in einem Kommentar unter der aktuellen Ausgabe geschrieben: Weniger professioneller Content und evtl. werden die Bilder nach einigen Wochen wieder gelöscht. Mal schauen.

  39. Sandra says:

    das ist echt der oberhammer!
    mir ist vor einem Monat auch so ein Brief ins Haus geflattert. -> 1400 € wollen die spaten von mir haben.
    Darum habe ich derzeit sogar meinen ganzen Blog erst mal offline genommen, weil ich einfach keine Lust habe, dass noch mehr idioten auf die Idee kommen mich wg irgendwelcher dummen, häßlichen, kleinen Bildchen abmahnen zu müssen.
    Ich finde so etwas so dreist und unverschämt, das ich beim gedanken daran fast platze.
    Auch ich bin damit gleich zu meinem Anwalt gewandert.. ich hoffe er haut mich da irgendwie raus.
    Halt die Ohren steif und lass dich nicht unterkriegen. Dein Blog ist fantastisch und ich schaue ihn mir so oft so gerne an!

    Liebe Grüße,
    Sänder

  40. Maik says:

    @Sandra: dir auch alles Gute bei deiner Angelegenheit!

  41. Vitali Charin says:

    Find ich echt hart, weil ich eigentlich jede Woche vorbei geschaut habe… Und echt Mies von der genannten Agentur.

    Ich bin der Meinung, dass du auf jeden Fall mit der Bilderparade weitermachen solltest, auch wenn in kleinerem Umfang oder auf einer anderen Plattform.

    Viele Grüße

    Vitali

    • Kurt C. Hose says:

      Hallo Vitali,
      keine Sorge, alles ist wieder gut. Dein von dir kommentierter Artikel ist von November 2012 und nach einer gewissen Zeit ohne Bilderparade gibt es die ja schon einige Jahre wieder. Also so wie du sie Woche für Woche mitbekommst, wenn du vorbei schaust ;)

      Schönen Gruß
      Andreas
      (der damals die zwei Monate ohne gerade so überlebt hat)

    • Maik says:

      Hehe, danke fürs Antworten! ;)

  42. Pingback: Abgemahnter Schlangenkuchen und Bilderrechte - Rechtsbelehrung Folge 1 (Jura-Podcast)

  43. Pingback: Friedemann Weise – Abmahnanwalt | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

VICE Digital

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3670 Tagen.