Homepage

Francisco Cortés' 36 Days of Type

Alphabet als Musikinstrumente

Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_01

Francisco Cortés hat zur aktuellen Runde der „36 Days of Type“-Challenge einen musikalischen Ansatz verfolgt. Der Designer und Illustrator aus Mexico City hat jeden Buchstaben in Form eines Instrumentes dargestellt. Oder jedes Mal ein Instrument in die Form des entsprechenden Buchstabens, mit dem es beginnt, dargestellt. Da wenige bis keine Instrumente mit Zahlen beginnen, hat er diese weggelassen und damit quasi ein „26 Days of Type“-Resultat geliefert. Kann sich aber dennoch sehen lassen! Hier ein Ausschnitt dieses originellen am Computer erstellten 3D-ABCs der Musikinstrumente.

„For the 6th edition of the global movement ‘36 Days of Type’ we set out the goal of relating two of the areas that profoundly inspire our life day by day: music and 3d art. The challenge was to convert each of the letters of the alphabet into a musical instrument, starting by the initial letter of each name. From the beginning, we discovered the capabilities of each letter to sustain, structure, embrace and support all kinds of elements that make possible the sonority; elements such as strings, keys, masts, sound boxes and cavities through which the air can travel.“

Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_02
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_03
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_04
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_05
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_06
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_07
Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_08

Sämtliche Buchstaben-Instrumente gibt aus der entsprechenden Projektseite auf Behance zu sehen, inklusive einer keinen Skizze.

Alphabet als Musikinstrumente musikinstrumente-abc-fiscortes_09

Weitere Arbeiten von Francisco Cortés gibt es auf der Website des mexikanischen Designers zu finden, sowie auf dessen Social-Media-Kanälen auf Behance, Instagram oder auch Facebook.

Weitere „36 Days of Type“-Umsetzungen hatte ich bereits hier im Blog für euch.

via: theinspirationgrid

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5190 Tagen.