Homepage

Mark Nevin erklärt es in "Dolly Said No To Elvis"

Beinahe hätte Elvis „I Will Always Love You“ gesungen

Beinahe hätte Elvis "I Will Always Love You" gesungen dolly-said-no-to-elvis

Heather Colbert hat dieses schöne Musikvideo zu Mark Nevins Song „Dlly Said No To Elvis“ animiert. Aber so schön die Optik und Musik auch sein mögen, vermutlich wäre der Clip ohne die im selbigen erklärte Story nicht hier im Blog gelandet. Denn wusstet ihr, dass Dolly Parton mal gefragt wurde, ob sie den von ihr geschriebenen Song „I Will Always Love You“ von Elvis (ja, genau, Presley!) gesungen haben möchte? Es scheiterte an einer kuriosen Umsatzanteilsforderung. Und so hat ihn letztlich eine gewisse Whitney Houston geträllert. Wieder was gelernt…

„This is the true story of Dolly Parton refusing to part with her song ‚I will always love you‘ when Colonel Tom Parker wanted to take 50% of the royalties if Elvis recorded it! Luckily she later said yes to someone rather special…“

Wen das Video und seine Animationskunst interessiert: Hier gibt es ein bisschen Behind the Scenes-Material und hier hat Colbert einige Auskünfte zu ihrer Arbeit gegeben.

via: kuriositas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4478 Tagen.