Homepage

Videospiel-Eindrücke aus Köln

Bericht von der Gamescom 2015

Games
Maik - 09.08.15 - 12:58
Gamescom-2015_01

Letztes Jahr war ich das erste Mal auf der Gamescom, dieses Jahr zum zweiten. Verrückt. Bewusst habe ich den Trip dieses Mal etwas verkürzt. Presse- und Fachbesuchertag am Mittwoch und noch einige Termine für den Donnerstag, Freitag dann zurück gen Süden.

Dabei konnte ich in Köln nicht nur einige altbekannte und neue Gesichter kennen lernen, sondern eben auch das ein andere Spiel anzocken. In möglichst kurzer Kürze möchte ich gerne meine Eindrücke mit euch teilen. Da kommen einige schöne Dinge auf uns zu!


Gamescom-2015_02

Krass fand ich den Live-Betrieb der Rocket Beans inmitten der Halle 8. Vor allem bei den öffentlichen Besuchertagen waren die im Plastikglaskasten umzingelt von Fans… Ich könnte so ja nicht arbeiten. Glaube ich. Kann es gerne nächstes Jahr mal versuchen. Let’s cut to it – the games! (Alle Videospiel-Links in den Zwischenüberschriften sind Partnerlinks zu Amazon)

Fallout 4

Sicherlich DAS Highlight. Gab ja bei der E3 schon etwas Frischfutter, uns wurden ein paar Videos gezeigt, leider war Anzocken nicht möglich (weil die Größe des Titels so nicht rüber käme). Hmpf.

Die Hauttexturen und Kleinigkeiten sehen ganz nice aus, insgesamt bin ich aber weiterhin nicht geflashed von der Grafik. Kantenfehler, teils wenig Polygone, deutliche Texturen, kein riesiger Sprung. Ist aber irgendwo auch klar (wenn auch schade), da die Welt einfach sehr groß und kleinteilig ist und es am Ende auf das Gameplay ankommt. Ich habe jedenfalls weiterhin verdammt Bock auf November!

Uncharted 4: A Thief’s End

Hier fand ich etwas schade, dass wir 1:1 den Bereich vorgespielt bekommen haben (immerhin kein aufgenommener Clip), den es auf der E3 gab. Könnt ihr quasi selbst sehen. Dafür eben auf großer Leinwand in Full HD.

Da kommt die tolle Grafik dann wunderbar zur Geltung. All die Kleinigkeiten, wie durch die Luft fliegende Ananas, Säcke, die nach Durchschüssen Getreidekörner heraus rieseln lassen oder ein dreckiger werdender Truck bei Schlamm-Durchfahrten. Gerade die Wasser-, Licht- und Schlamm-Effekte sind sehr sehenswert, allgemein eben sehr cineastisch und bombastisch inszeniert. Es erscheint alles sehr schlauchförmig und getriggert, soll aber auf Nachfrage hin deutlich dynamischer und reaktiver sein – je nach gewählter Route und Tempo. Vor allem der Crash aus der Autocam hat mir gefallen – schaut am besten selbst rein (Link oben).

Star Wars Battlefront

Auch dazu hatte ich bereits E3-Futter hier – jetzt durfte ich aber auch endlich mal selbst zocken! Und das macht verdammt viel Spaß.

Auch wenn ich leider nicht in den Millenium Falcon während der zwei Multiplayer-Sessions steigen durfte, ist gerade der Rausch der Situation super, wenn man selbst einen Gegner jagt und plötzlich von anderen selbst erfasst wird. Ein wunderbares Durcheinander in der Luft, das eigentlich recht simpel von den Möglichkeiten ist, aber doch durchaus variabel erscheint. Nur die Cool-Down-Phasen der Waffen sind etwas lahm…

VR bei Crytek

Am Stand von Crytek konnte ich eine Tech Demo zu Back To Dinosaur Island 2 spielen – mit Ocolus Rift. Und das war verdammt genial! Bisher mit Abstand die beste Virtual Reality-Erfahrung, die ich hatte, habe ich doch wirklich sehr realistisch gedacht, ich würde eine Bergwand hinauf krakseln. Okay, die Dinos sind nicht ganz realistisch, aber die Landschaft – genial. Und als ich oben stand, hat sich beim Blick hinab tatsächlich meine mütterlicherseits geerbte Höhenangst bemerkbar gemacht. Gruselig… Das dauert aber leider noch etwas, bis wir solche Spielereien erschwinglich daheim genießen können. Ich freue mich aber bereits sehr drauf! Einige weitere Infos und Bewegtbilder dazu gibt es hier zu sehen.

Unravel

Noch so ein schöner kleiner Geheimtipp, der eigentlich keiner mehr ist. Der Trailer sah schon nice aus, jetzt durfte ich selber zocken. Die Grafik ist teils super realistisch und insgesamt einfach verdammt schön und liebevoll gestaltet. Die Rätsel haben dazu durchaus auch mal einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad und der Charakter ist einfach sehr durchdacht und wächst einem ans Herz. Ein gerade für EA recht ungewöhnlicher Spieletitel, den man unbedingt im Auge behalten sollte!

Guns, Gore & Canolli

Beim belgischen Pavillon durften wir ein bisschen Cartoon-Shooter gegen einen der Entwickler selbst spielen. Und belgisches Bier trinken. Das Spiel hat aber durchaus Spaß gemacht, vor allem im Mehrspieler-Modus! Mehr Infos gibt es bei Steam.

FIFA 16

Auch vom neuen Fifa hatte ich schon Trailer hier, konnte aber endlich ein paar Partien selber spielen. Da ich da aber bereits etwas angetrunken war, hat der Blick auf technische Details nicht wirklich alles mitbekommen. Riesige Änderungen also wenig erkennbar, aber so schlecht scheint es nicht zu sein, habe beide Partien gewonnen.

ARK: Survival Evolved

Neben Szenen aus dem Trailer wurde uns auch etwas vorgespielt. Und das sah sehr interessant aus. Grafik mal genial, mal annehmbar okay, aber insgesamt eine sehr lebendig wirkende Welt. Gerade die Dinos und das Zähmen selbiger sind ein riesiger Mehrwert, der aus dem Survival Game etwas Besonderes werden lassen kann.

Dying Light TBA

Darf ich noch nicht wirklich was zu sagen, aber es gibt Neues. Und das zeigt, dass man sich einen Buddy zum Multiplayer-Spaß suchen sollte..

Need for Speed

Ein Schritt zurück, der alles vereint. Kein Untertitel mehr, sondern eine Vermischung sämtlicher Ausflüge, die das NFS-Universum in den letzten Jahren begangen hat. Schaut grafisch vor allem in der Darstellung von Asphalt und Wasser (Regen/Pfützen) sehr schön aus, das Lichterspiel gefällt und für Rasanz ist eh gesorgt. Der ganze Part des Auto-Individualisierens ist mir zwar etwas zu groß, dafür gibt es etliche Wege, wie man Reputation im Spiel erlangen kann, z.B. auch durch coole Screenshots, die Gefallen in der Community finden. Vielversprechende Ansätze!

Gamescom-2015_03

Ich konnte auch meine (bei mir) beliebte Reihe „Blogger fotografieren Blogger, die fotografieren“ fortführen. Geholfen hat dabei Marcel, der sich bei seinem ersten Gamescom-Besuch auch artig eingereiht hat und mich beim Street Fighter V-Zocken sicherlich bewusst drei Mal hat gewinnen lassen in drei Partien.

„Also, ich würde gerne „Fallout 4“ anzocken, mich wieder in Nintendo verlieben und Maik von LangweileDich.net bei „Street Fighter 5″ fertig machen. Das wäre schön.“

Tja, zumindest mal zwei aus drei Dingen verkackt…

Gamescom-2015_04

Dank an Holiday Inn Express!

Für die drei Nächte kam ich im Holiday Inn Express Troisdorf unter. Danke für die Möglichkeit, nur bitte dem WLan mal einen Arschtritt geben, das ist langsamer als Rentner beim Kleingeldzählen an der Kasse. Wird laut Mitarbeiterin aber demnächst behoben – beziehe mich da gerne kommendes Jahr beim nächsten Versuch noch einmal drauf.

Gamescom-2015_05

Da werde ich sicherlich wieder dabei sein. Hoffentlich dann mit noch mehr neuen und alten Gesichtern, tollen Spielen und Spaß!

11 Kommentare

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  2. Tim says:

    Angenehmer Review. :)
    Fallout 4 geht mir ähnlich. Optik schwankt zwischen wunderschönen Lichteffekten und teils seltsam detailarmen Texturen.

    Fand es ziemlich verstörend, dass die Bundeswehr einen Stand hatte – WarGaming.net inszeniert Panzergefechte mit purem Bombast am Messestand. Und der Bund präsentiert das echte Gefährt mit Soldaten, die von der Ausrüstung her mit den besten Cosplayern mithalten konnten. Gerade bei den immer wieder aufziehenden Diskussionen sehr geschmacklos.

    Persönliche kleine Enttäuschung: Tony Hawks Pro Skater 5 – hat sich gespielt wie Teil 2 oder 3. Und grafisch hat der mich Null umgehauen. Vielleicht kommen noch die Kracher-Features dazu. Sonst fühlte sich das Spiel relativ altbacken an – nur halt für NextGen-Konsole.

    • Maik says:

      Danke.
      Das mit dem Bund habe ich genau so auch gedacht! Ja, klar, da kann man junge Leute ansprechen, aber die Art geht gar nicht und eigentlich auch kein passendes Umfeld. Die müssen erst noch differenzieren lernen zwischen Kunst und Realität…

      Und THPS wollte ich gar nicht erst antesten. Bei den Trailern habe ich bereits meinen Unmut über die Grafik und Einfallslosigkeit kundgetan, sehr schade, dass das Franchise sich nicht weiter entwickelt. :(

  3. Pingback: Umbra – Next Gen Hack’n’Slay - Diablo in schön | LangweileDich.net

  4. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 33 in 2015 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2015

  5. Pingback: Spiele-Tipp: Guns, Gore & Cannoli - Schon bald auf der Xbox One | LangweileDich.net

  6. Pingback: S.P.E.C.I.A.L. – Erklärvideos zu den Fallout-Skills - Unterhaltsame Animationen im 50s-Stil | LangweileDich.net

  7. Pingback: Spiele-Review: Unravel - Irgendwie fehlt der rote Faden... | LangweileDich.net

  8. Pingback: LangweileDich.net im August 2015 - Das Beste aus 237 Beiträgen! | LangweileDich.net

  9. Pingback: Meine Woche (2) - Von Diebstahl und explodierenden Katzen | LangweileDich.net

  10. Pingback: Mein Besuch auf der Gamescom 2016 - Videospiel-Eindrücke aus Köln | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3739 Tagen.