Homepage

Der Opfer-Stuhl

Chairdrobe als Designmöbelstück

Sacrificial-Chair_01

Im Sommer hatte ich den tollen Begriff „Chairdrobe“ (also Mischung aus Stuhl und Garderobe) in einem Artikel über Neologismen der Generation Z. Ihr wisst schon, dieser eine Stuhl, auf dem ihr einfach alles ablegt – nur nicht euch selbst. Ein Stuhl, der mittlerweile nicht mehr zum Sitzen bestimmt ist und auf dem man nicht sitzen kann (außer sehr hoch…).

Genau das ist eigentlich auch bei diesem Design so. Ein Stuhl, auf dem man nicht sitzen kann. Der Sacrificial Chair opfert sich selbst als Fläche zum Hinhängen, Ablegen und Dekorieren.

„Like a lamb to the gods we give you this chair to sacrifice to your clothes. Designed to replace ‚that chair‘ in your bedroom that is constantly covered in crap, this is specifically designed for that purpose. Feel good about your lazy habits.“

Sacrificial-Chair_02
Sacrificial-Chair_03
Sacrificial-Chair_04

Gibt es in Graphite und Weiß zu kaufen, kostet aber auch 140 Dollar. Leider ist es zusammen gesteckt. Super für den Versand, hatte mir beim ersten Anblick aber erhofft, dass es aus einem Stück gegossen ist. Dennoch ganz schick und am Ende landet vermutlich weniger drauf als auf dem „echten“ Stuhl…

/// via: hirnverbrandt

Ein Kommentar

  1. Pingback: Jim Gigbax (@gigbax)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3741 Tagen.