Homepage

Ein Video Essay über Jacques Tati

Die verlorene Kunst der visuellen Comedy

Die verlorene Kunst der visuellen Comedy where-to-find-visual-comedy

Im Video Essay „Where to Find Visual Comedy“ erzählt uns Andrew Saladino etwas von einer fast verlorenen Kunst des Films: visuelle Comedy. Immer mehr wortbasierte Komik hält einzig ins moderne Kino, dabei geht es doch eigentlich so einfach, absurde und komische Situationen ganz ohne Worte zu schaffen. Ein großer seines Faches war Jacques Tati, dessen Schaffen Saladino in den rund zehn Minuten etwas genauer beleuchtet.

„If you watch a lot of film essays, then you’ve probably heard the complaint that visual comedy is something of a lost art nowadays, with most mainstream comedies opting instead for jokes done strictly through dialogue and improv. So, let’s look back at one of cinema’s greatest visual comedians and see where he found his visual comedy.“

via: iamag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4426 Tagen.