Homepage

Neue Kolumne von Junior-Bloggerin Livia

Gedanken einer 18-Jährigen: Weg mit dem Hetzevirus

Gedanken einer 18-Jährigen: Weg mit dem Hetzevirus Livia-Portrait-kolumne-2020

Nicht nur der Coronavirus hält unser Land in Atem und birgt eine große, noch nicht absehbare Gefahr für die nächsten Wochen und Monate. Denn es schleicht noch ein anderer Virus durch unsere Gesellschaft. Hass. Beleidigungen über Social Media, Schmähungen in Stadien und Hetze in der Politik. Und dieser Virus beginnt im Kopf und endet oftmals mit einer Straftat. Aber im Gegensatz zum Coronavirus ist dieser Virus ganz einfach heilbar. Deshalb auch mein eindringlicher Appell.

Hass und Hetze macht doch keinen Sinn!

Warum muss man bei Kommentaren auf Social-Media-Kanälen beleidigend werden, wenn man eine andere Meinung zu einem bestimmten Thema hat? Anonymität ist mit Sicherheit ein Grund dafür. Aber auch die Hetze der AfD hat viel dazu beigetragen. Das Traurige dabei ist für mich, dass erst durch viele Versäumnisse der Regierungspolitik der letzten Jahre die AfD überhaupt erst groß gemacht werden konnte. Manche vergessen, dass Demokratie nicht bedeutet, dass man jeden beleidigen oder Verleumdungen verbreiten darf, sondern dass man einfach seine eigene Meinung sagen darf. Beleidigungen oder Verleumdungen sind auch in einer Demokratie nicht nur „asoziales Verhalten“, sondern im rechtlichen Sinne eine Straftat. Sonst nichts!

Für mich als junge Frau ist dieser teilweise echt schlimme Umgang miteinander einfach nur erschreckend. Wäre das Leben für alle nicht schöner, wenn wir als Gesellschaft mehr zusammenhalten würden? Jeder hat die Möglichkeit, Kritik zu äußern, das ist doch kein Problem, wenn dies dann auf anständige Weise gemacht wird! Parteien wie die AfD oder Politiker wie Donald Trump oder Erdogan mit ihren oft menschenverachteten Aussagen können eigentlich nur zeigen, wie man es nicht machen soll und sollten keine Vorbilder sein.

Nur zusammen sind wir stark!

Der letzte Weltkrieg war vor 75 Jahren und noch immer gibt es Kriege oder Konflikte auf der Welt, wie zum Beispiel in Syrien oder Libyen. Irgendwann muss man doch was lernen; dass nur eines dabei erreicht wird. Nämlich Gewalt, Tod und lauter Opfer! Ich verstehe einfach nicht, warum man sich das Leben gegenseitig schwerer machen muss. Es gibt doch genügend andere Probleme. Das kann doch so nicht weitergehen.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, wäre es, dass alle respektvoll miteinander umgehen würden. Denn Kritik heißt nicht, beleidigend zu werden. Ganz einfach!

Respekt bekommt man nur, wenn man jedem anderen gegenüber auch Respekt zeigt!

Das wollte ich nur mal loswerden!

Junior-Bloggerin Livia (Website) aus München ist trotz ihrer jungen Jahre bereits eine alte Häsin hier. Als Erste Kolumnisten ist sie bereits seit September 2015 hier aktiv und schreibt monatlich über gesellschaftliche Dinge aus der Sicht einer modernen Jugendlichen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 12 in 2020 |

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5158 Tagen.