Homepage

Stopmotion trifft auf Live Action-Kunstwerk

Theo and Celeste

Theo and Celeste Theo-and-Celeste

Hannah Dougherty hat mit „Theo and Celeste“ ein Kurzfilm-Kunstwerk geschaffen, das gleich auf mehreren Ebenen zu überzeugen weiß. Da sind wir auch beim Stichwort: Der Film beginnt nämlich als Stopmotion-Video mit kleinen Draht-Figuren, doch schnell folgt eine zweite Ebene, die in spektaktulärer Live Action-Manier eingespielt wurde und Erinnerungssequenzen darstellt. Mit Farbe bemalte Personen, die wie Personen auf Gemälden wirken. Dieses Wechselspiel zwischen künstlicher Wirklichkeit und echter Künstlichkeit gefällt mir ungemein. Aber auch davon ab ist dieses für die TedX 2018 erstellte Video enorm kreativ und sehenswert geraten.

„As Theo and Celeste play a game of ‘would you still be my friend if’ to test their new friendship, their hypothetical questions become reality, forcing them to confront their deepest fears and strongest yearnings.“

via: vimeo

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4450 Tagen.