Homepage

Skyline bei Tag und Nacht

Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter

Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_01

Die Frage, ob das nun ein (Hals-)Tuch oder Schal sei, kann mit „Furoshiki“ (gesprochen: fu·rosh·ki) beantwortet werden. So wird diese Art traditionellen Stoffes genannt, der in japanischer Handarbeit hergestellt wird. Diese leichtgewichtigen Tücher werden sowohl als Halsbedeckung als auch als Tasche oder gar Geschenkpapier genutzt. Wie der Einsatz dieser besonderen Variante hier auch aussieht, sie dürfte für Aufsehen sorgen. Denn Designerin Hannah Waldron hat „Glow-in-the-Dark“-Tinte zum Einsatz gebracht, so dass sich nach Einbruch der Dunkelheit eine beleuchtete Skyline Tokios sichtbar macht. Schick!

„Arriving in Tokyo in that magic time between night and day, our train meanders through a Tetris like metropolis. We become enveloped in a world of blocks, but as we look more we begin to see the traces of times past. Windows appear to flicker on and off, as people come and go, the city that never sleeps welcomes us with its glow.“ (Hannah Waldron)

Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_02
Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_03
Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_04
Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_05
Glow-in-the-Dark-Tuch zeigt Tokios Lichter glow-in-the-dark-tuch-schal-tokio_06

Kaufen kann man die als Accessoire einsetzbare Tag-Nacht-Skyline für 60 Dollar. Wohl eher was für gut Betuchte.

via: thisiscolossal

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5162 Tagen.