Homepage

HOOKLINE vertont den Klassiker neu

„Jingle Bells“ als Punkrock-Song arrangiert

"Jingle Bells" als Punkrock-Song arrangiert jingle-bells-als-punkrock-song-hookline

HOOKLINE“ ist ein neues Format von funk, in dem Musikgenres aufeinander prallen. Da werden bekannte Originalsongs in entlegenden Varianten neu arrangiert und live performt. Interessant wird es neben den netten Cover-Versionen aber vor allem durch Musikproduzenten Jules Kalmbacher, der sich beim Adaptieren der Songs über die Schulter schauen lässt. So wie hier bei der weihnachtlichen Ausgabe, in der der Klassiker „Jingle Bells“ als Punkversion eingespielt wird. Und hat auf mich der Aufbau des Videos zunächst viel zu langatmig gewirkt, so ist es doch irgendwie entspannend, sich drauf einzulassen. Und ganz nebenbei gibt es einige musikalische Dinge zu lernen.

„Unter dem Mistelzweig wird dieses Jahr gepogt. Passend für die Adventszeit bastelt euch Jules Kalmbacher eine Punkrock-Version des Weihnachtsklassikers „Jingle Bells“ und kommt dabei an die Grenzen seines Gitarrenspiels. Jules holt den Weihnachtsbass raus und hämmert euch damit ordentlich auf die Mütze. Außerdem geben wir euch einen kleinen Einblick ins Musikrecht – also alle Cover-Artists aufgepasst. Diese Songs gibt’s nicht nur an Weihnachten geschenkt.“

Die Live-Performance des Song-Ergebnisses mitsamt Band gibt es seit 18 Uhr auf dem YouTube-Channel von HOOKLINE zu sehen. Ich konnte den Clip leider nicht mehr rechtzeitig einbinden, ehe ich auf den Weihnachtsmarkt gegangen bin. Watt muss, datt muss…

UPDATE: Here you go!

„Wieder was gelernt: Klarinetten und E-Gitarren passen super zusammen. Zumindest in unserer Punkrock Version von Jingle Bells. Wir hoffen, das Christkind bringt euch ein paar Schienbeinschoner, da unter dem Christbaum dieses Jahr gepogt wird! Zu Gast hatten wir dieses mal Yanni von Dreimillionen.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5159 Tagen.