Homepage

Anti-Albinos

Komplett schwarze Hühner

Komplett schwarze Hühner Ayam_Cemani_01

Habt ihr so etwas schon gesehen? Nein, das ist kein Photoshop und auch kein Beispiel von Genmanipulation oder dem Einsatz eines Topfes schwarzer Malerfarbe. Zu sehen sind auf diesen Bildern Ayam Cemani aus Indonesien. Die Bezeichnung sagt eigentlich alles, bedeutet es übersetzt doch schlicht „schwarzes Huhn“. Das sagen zumindest die einen, andere Quellen beschreiben „Cemani“ als den Ortsnamen in Zentral-Java, in der Nähe von Surakarta, wo der Ursprung dieser besonderen Tierart vermutet wird. Fest steht dagegen: Schwarz sind die „Ayam Cemari“ tatsächlich überall. Gefieder, Schnabel, selbst das Fleisch – alles ist schwarz. Selbst die Augen und Knochen. Nur das Blut ist ein (immerhin sehr dunkles) Rot.

„Ursprünglich verbreitet war das Huhn in Zentral- und Ostjava sowie auf Sumatra und Madura. In Europa wurde es erstmals in den 1920er Jahren durch die Beschreibung von niederländischen Einwanderern aus Indonesien bekannt. Seit 2003 ist es in den Niederlanden als Rasse anerkannt. Über die Niederlande wurde es auch in Belgien und Deutschland eingeführt.“

Der Anblick ist jedoch selten, der Preis für ein solches Huhn entsprechend hoch: etwa 2.500 Dollar muss man für ein einzelnes „Ayam Cemari“-Huhn auf den Tisch legen. Schwarzgeld, quasi (muahahaha! Knaller, ich weiß… „Schwarzer Humor“ und so, ähem…).

Komplett schwarze Hühner Ayam_Cemani_02
Komplett schwarze Hühner Ayam_Cemani_03
Komplett schwarze Hühner Ayam_Cemani_04
Komplett schwarze Hühner Ayam_Cemani_05

Das sind quasi die Gothik-Individuen unter den Hühnern, wenn man so will – ideal für Schwarzfahrer, Schwarzmaler und Schwarztee-Trinkende. Die rund 80 im Jahr gelegten Eier des „Ayam Cemari“-Huhnes sind übrigens nicht schwarz, sondern cremefarben, was ich schon als mittelgroße Enttäuschung ansehe. Aber gut, man kann nicht alles haben… Wir müssen da jetzt auch nicht unnötig Schwarz sehen oder Schwarz ärgern. Hahnenkamm drüber! Okay, ich höre ja schon auf…

via: likecool

6 Kommentare

  1. Viola says

    Der Fachausdruck für diese Genmutation lautet Melanismus, das Gegenteil von Albinismus.
    *Streber Mode off :)

  2. Maik says

    @Viola: ich sag ja, „Anti Albino“. ;) Da es zwischen den englischen und deutschen Angaben zu viele Differenzen gab, habe ich mir den Wirkstoff, bzw. Zustand in der Erläuterung mal gespart, ehe ich was falsches zitiere.

  3. Chickendealer says

    Recherche wäre hier angebracht gewesen. Das die Tiere reinschwarz sind stimmt aber die Zeiten das so ein Hahn/ Huhn 2500$ kostet sind lange vorbei momentan ist es eine der Moderassen und recht günstig zu bekommen

  4. Maik says

    @Chickendealer: danke für den Hinweis. Hatte aus mehreren Quellen 2.500 Dollar gelesen, daher war ich einfach davon ausgegangen, dass das auch stimmt. Gehe auch davon aus, dass es pro Land und Reinheit/Qualität weiterhin Unterschiede geben dürfte – und es immer noch deutlich teurer als ein „normales“ Huhn sein wird.

  5. Bouziane Zabata says

    Sogar die Knochen und mage sind schwarz, schmekt wahrnsinnig

  6. Klugscheisser says

    Nunja.
    Ayam Cemani
    Bedeutet Leiter nicht schwarzes Huhn.
    Ayam = Huhn
    Cemani = Eine Indonesische Ortschaft aus der diese Huhn ursprünglich stammt.

    Übersetzt heißt es also Cemani Huhn!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5190 Tagen.