Homepage

Neuer Song zur Albumankündigung

Kraftklub – Dein Lied

Musik
Maik - 17.03.17 - 11:53
Kraftklub - Dein Lied kraftklub-dein-lied

Am 2. Juni erscheint mit „Keine Nacht für Niemand“ (Partnerlink) das neue Album von Kraftklub. Weil man das heutzutage ja nicht einfach nur so ankündigt, gab es gestern einen rund zehnstündigen Livestream auf Facebook. In Zuge dessen wurde ein hölzernes „K“ aufgebaut, dann kamen die Musiker von „Junges Sinfonieorchester Berlin“, die Band und ein Song. Der erste der neuen Platte, der mir nicht wirklich gefällt. Auf Episch getrimmt und sicherlich als Fun-Song irgendwie „ganz nett“, insgesamt aber doch eher enttäuschend (und mit einer brachial sprachniveaulosen Ansprache im Refrain, muss sowas heutzutage einfach sein?!).

Ich hoffe ja, dass es sich hier nur um einen Song auf den hinteren Rängen der Tracklist handelt, der nicht wirklich repräsentativ für das Album ist. Fand ich „In Schwarz“ (Partnerlink) als schweres zweites Album noch durchaus gelungen (wenn auch nicht so stark wie das Debüt). Der dann doch mitgelieferte PR-Text schreibt von „zeitgeistig-politischem Album“ und, dass die Band bei der ersten wirklich eigenen Produktion (Gefahr!) die Komfortzone verpasst (Gefahr #2!). Hm… Abwarten.

„‚Keine Nacht für Niemand‘ – der Titel ist einerseits eine Anspielung auf den wenigen Schlaf der letzten Jahre, vor allem aber natürlich eine Referenz an Ton Steine Scherben. Kraftklub verneigen sich auf diesem Album außerdem vor erklärten Helden wie Ol‘ Dirty Bastard, den Beatles, Deichkind und Die Ärzte. ‚Keine Nacht für Niemand‘ – das ist maximal stilistische Breite treffsicher verdichtet und auf den Punkt gebracht.“

Hier noch das Cover zum neuen Album (das ich schon eher gelungen finde):

Kraftklub - Dein Lied kraftklub-keine-nacht-fuer-niemanden-cover

via: testspiel

2 Kommentare

  1. Pingback: [LangweileDich.net] Kraftklub – Dein Song – #Musik

  2. Pingback: Kraftklub – Fenster - Trendsport Totsein | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4423 Tagen.