Homepage

Multiplayer-Speedrun

Mario Royale: 75 Spieler gegeneinander im Wettrennen

Mario Royale: 75 Spieler gegeneinander im Wettrennen infringio-mario-royale

Erst kürzlich gab es mit „Tetris 99“ eine Battle-Royalisierung eines Videospiel-Klassikers, jetzt ist der Klempner mit der roten Mütze an der Reihe. Bzw. war an der Reihe, denn das erste „Mario Royale“ getaufte Spiel hatte so seine Probleme mit Nintendo, so dass es kurzerhand in „DMCA Royale“ umbenannt und das Design verändert wurde, anscheinend lag man aber noch immer zu nah am Original, denn die Website, auf der man den 75-Spieler-Speedrun zocken konnte, ist offline, mit dieser Meldung darauf zu lesen:

„Unfortunately, Uncle Nintindie’s lawyers have informed me that, despite my best efforts, the game still infringes their copyright. They refused to give me specifics (I asked multiple times) but it would seem that either the level design or general mechanics are still too close to the original game. As a result I can’t just blindly change the game and leave it up. Doing so would put me at risk of further legal action. I’ll likely talk in detail about the game and it’s short lifespan on my youtube channel in the coming weeks. I’m sorry about this guys. It was fun while it lasted.“

Dass ein Wettrennen in klassischer Arcade-Manier gegen 74 andere Spieler aber ungemein spaßig sein dürfte, zeigen diese Aufnahmen des Spieles, als es noch im Super Mario-Gewand zockbar war:

„Mario Royale turns the legendary platformer into an intense competitive race. Here’s a match Heather caught this morning, packed with close calls and a narrow victory.“

Ich bin mir recht sicher, dass jemand diese tolle Idee aufnehmen und anderweitig umsetzen wird. Wer weiß, vielleicht ja gar Nintendo selbst? Denn ein Wettrennen in Form eines Sidescrollers, bei der Spieler, die zu weit im linken Bildrand verschwinden, aus der Spielrunde ausscheiden, hätte was für sich. Ich würde das sehr gerne mal spielen.

via: kottke

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5153 Tagen.