Homepage

Heimwerker-King!

Meine Woche (333)

Meine Woche (333) Meine-Woche-333-01

Fußball lief ja diese Woche ausnahmsweise mal ganz gut für mich – hoffentlich bleibt das auch heute Abend so. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich letztes Wochenende fleißig war – jetzt kann ich euch endlich ausführlich von unserem Hannover-Trip berichten!

Meine Woche (333) Meine-Woche-333-02

Meine vergangene Woche…

Gute Freunde von uns haben ein Haus gekauft. Das wirkt immer noch so surreal… Nicht nur, weil wir mittlerweile in einem Alter sind, in dem Freunde und Bekannte Häuser kaufen, sondern vor allem, weil Häuser heutzutage so schwer zu finden und vor allem so teuer sind. Mich freut es entsprechend ungemein, dass die beiden das Unterfangen erfolgreich gemeistert haben! Und auch, dass wir mit die ersten Gäste sein durften, die das Haus zu sehen bekommen haben. Knapp zwei Wochen waren die beiden bereits vor Ort zugange, um zu Streichen und alles für den Umzug vorzubereiten. Wir kamen für anderthalb Tage als moralische und physische Unterstützung vorbei.

Nachdem etliche Abklebungen von Farb-Bereichen an den Wänden, Fußleisten und Türrahmen abgezogen waren, ging es an das Montieren von Lampen. Das hasse ich ja sehr! Eigentlich ist das eine einfache Sache – zwei Löcher bohren, reinschreiben, dran das Ding. Aber man muss auf Leitungen achten, die Sicherung rausmachen, mit Kabeln hantieren, über-Kopf-bohren und -halten und am Ende will die ganze Kabelage nicht in die Abdeckung passen… Eine Frickelei, die letztlich mehr Zeit in Beschlag nimmt, als man dachte, aber hey – vier Lampen hängen dort jetzt auch dank meiner Unterstützung, yay! Ansonsten standen hauptsächlich Möbel auf dem Programm, die es zusammenzubauen gilt. Das hat Spaß gemacht, die Sachen gemeinsam zusammen zu bauen, auch wenn (A) mir die Hände noch ein paar Tage schmerzten und (B) wir leider so nicht wirklich viel Zeit hatten, um gesellig mit den Freunden zusammen zu hocken. Dafür werden wir jetzt immer, wenn wir sie besuchen kommen und unsere Jacken an der Garderobe aufhängen und unsere Schuhe dort ins Regal stellen, fühlen und sagen können, dass wir das aufgebaut bzw. angebracht haben! Leztlich habe ich vor allem aber extrem Bock darauf bekommen, ein eigenes Häuschen zu haben – aber da wären wir dann wieder beim eingangs erwähnten Problem der Immobilien-Markt-Lage für Normalos…

Meine Woche (333) Meine-Woche-333-03

Digital habe ich an sAWE gewerkelt, wobei euch vor einem Klick auf den Link gesagt sei, dass ihr dort noch gar keine Änderungen sehen könnt. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Noch arbeite ich in einer Test-Instanz und es geht auch (vornehmlich) um die Einzelbeitrags-Ansicht. Ich für meinen Teil finde, dass das schon sehr gut aussieht, was ich da gerade mache, ein paar Funktionen müssen aber noch rein, ehe ich den Vorschlag ins Team gebe, das noch davon überzeug werden muss, dass eine Überschrift auch über eine komplette Seite und nicht nur über den eigentlichen Content-Bereich verlaufen darf.

Verlaufen habe ich mich auch einige Male in „Fifa Mobile 22“. Zwar ärgere ich mich auch sehr darüber, dass ich das Spiel nicht schon längst wieder gelöscht habe, obwohl ich den stumpfen Sammel- und Vervollständigungs-Gamification-Ansatz durchschaut habe, nein, mich nervt beinahe noch mehr, dass man zwischendrin gegen Teams spielt, die quasi die gleichen Trikots tragen?! Wie soll ich da bitte wissen, wer Mit- und wer Gegenspieler ist:

Meine Woche (333) Meine-Woche-333-04
Meine Woche (333) Meine-Woche-333-04-1

Gleich (nachdem ich diesen Beitrag am Freitagnachmittag vorbereitet habe) nehmen wir noch den 50.(!) und letzten(!!) „Redseligcast“ auf… Darauf freue ich mich, aber ein bisschen Wehmut liegt auch vor. Und sonst so?

Darauf freue ich mich!

Nichts?! Tatsächlich… wenig auf der Liste. Das ist aber auch gut, weil ich so die Design-Geschichte fertig machen und vielleicht mal wieder an einer Video-Idee basteln kann. Vor allem aber etwas Ruhe – und Zeit zum Zocken?

Euch ein schönes Wochenend-Ende!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5765 Tagen.