Homepage

Von simplen Ideen und vielseitigen Effekten

Neue originelle Musikvideos (22)

Neue originelle Musikvideos (22) neue-originelle-musikvideos-22-20221015

Es hat sich mal wieder ereignet, dass ich eine Hand voll einigermaßen neuer aber vor allem durchweg kreativer Musikvideos gesammelt habe. Es wird also mal wieder Zeit für diese Rubrik, in der es nicht wirklich um Musik geht, sondern um die visuelle Darbietung derer. Und da gibt es auch dieses Mal viel Abwechslung zu sehen! Das bedeutet aber jetzt nicht, dass die Musik stets ganz schrecklich ist – dieses Mal geht es im Schnitt sogar, würde ich meinen…

JAWNY – „adios“

Vielleicht ist dieses Video bereits im Netz an euch vorbei geflogen. Spencer Ford hat ein Action-reiches Musikvideo für „adios“ erstellt, in dem ein gekonnter Drohnenflug sehr schnittige Aufnahmen eines ebenso schnittigen Sportwagens liefert. Kann man mal so machen!

Kathmandu – „Summer Never Sleeps“

Streng genommen ist das hier gar kein richtiges Musikvideo, was Daniel Warwick inszeniert hat. Aber die Minute Video ist wunderbar abstrus geraten und wird letztlich durch ein richtiges Lied musikalisch untermalt: „Jimmy, Renda-Se“ von Tom Zé.

Angèle – „Amour, Haine & Danger“

Brice VDH war wohl für diesen Clip zuständig, der mit einer eigentlich simplen und doch so effektvollen Idee daher kommt: Eine Frau als Smartphone. In Menschengröße und einem Telefonkostüm. Großartig!

Daddy Milagro – „Go“

Einen wirklichen roten Faden gibt es bei diesem Video nicht. Aber unter der Leitung von Teddy Knock wurden etliche kleine, visuelle Effekte eingebaut, die Lust entfachen, den Clip weiter zu schauen und zu erwarten, was als nächstes passiert.

Kowloon – „Wake Up“

Eher klassische Animationskunst gibt es bei diesem Video zu sehen. Cossa hat die eigenen Animationen sowie Segmente von Hunter Thomson, Iván Bocanegra, Pete Puskas und Flatland in vier Minuten gegossen, die passend zur Musik ablaufen.

via: bewaremag & The Aeesomer

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann und Kristian Gäckle.

Langeweile seit 5931 Tagen.