Homepage

Zum Abschlecken

Personalisierte Gesichtslutscher

Personalisierte Gesichtslutscher FACE-LICKERS-firebox-gesichtslutscher_01

Der Begriff „Gesichtslutscher“ geht bei uns wohl eher als mittelschwere Beleidigung durch, hier handelt es sich bei der Erfindung von Firebox aber dann doch um das Wortwörtliche: (sch)leckbare Abbilder von Visagen. Wenn es sich bei denen natürlich auch im übertragenen Sinne um „Gesichtslutscher“ handelt, hat man eben einen Gesichtslutschergesichtlutscher. Oder so.

Wer sein eigenes Gesicht, das eines Freundes oder eines Promis abschlecken oder zum Abschlecken verschenken möchte, kann sich einen Face Licker kaufen. Rund 50 Euro kostet ein Lutscher, der auf Basis eines eingesandten Fotos erstellt wird. Das dauert 7-10 Tage, dann nochmals 5-10 Tage warten und schon ist das gute Stück bei euch. Ideal als nächstes Geburtstagsgeschenk, würde ich meinen. Oder der nächsten Bewerbung beilegen. Oder als Vogelscheuchen-Kopf nutzen. Oder damit bei der nächsten Tischtennis-Partie aufschlagen. Oder darauf warten, dass jemand die Formulierung „sein Gesicht verlieren“ sagt und ihn mit den Worten „passiert mir nie!“ aus der Tasche ziehen.

„Ever wondered what you would look like as a giant, delicious bespoke lollipop? Imagine no more, your prayers have been answered in the form of our glorious Face Licker lollipops.“

Personalisierte Gesichtslutscher FACE-LICKERS-firebox-gesichtslutscher_02
Personalisierte Gesichtslutscher FACE-LICKERS-firebox-gesichtslutscher_03
Personalisierte Gesichtslutscher FACE-LICKERS-firebox-gesichtslutscher_04
Personalisierte Gesichtslutscher FACE-LICKERS-firebox-gesichtslutscher_05
Personalisierte Gesichtslutscher face-licker_31402-1

via: schoenhaesslich

2 Kommentare

  1. Pingback: Ten Little Missions: Hier sind 10 kleine Aufgaben, die ihr an diesem Wochenende unbedingt erfüllen müsst • AMY&PINK

  2. Pingback: „Face Licker“ – Firebox macht grandiose Lollipops aus Euren Gesichtern

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4390 Tagen.