Homepage

"Don't stapp mi naaauuuuu!"

So skurril klingen Silent Discos für Außenstehende

So skurril klingen Silent Discos für Außenstehende silent-disco-party

Ich mag Silent Discos (und war schon viel zu langer bei keiner mehr dabei). In ihnen zu stehen und die Musik zu hören ist bereits klasse, noch besser wird es aber, wenn man die Kopfhörer abnimmt und all die Leute zu „Nichts“ tanzen und singen sieht und vor allem hört. Also, wirklich „schön“ klingt das in den seltensten Fällen, weil alle um sich herum vergessen, dass ja nur sie (jeweils) laute Musik hören, das ist eher wie Durcheinander-Karaoke. Dazu aber noch das Fuß-Geschrabbe auf dem Boden – herrlich. Und noch besser wird es, wenn der Anbieter gleich mehrere Kanäle anbietet, zwischen denen man am Kopfhörer hin und her wechseln kann. Quasi wie Radiosender oder mehrere Dancefloors im Club, nur dass alle eben beisamen sind. Das erhöht den Skurrilitätsgrad gleich nochmal, wenn sich ein Gesangs-Kauderwelsch-Mashup ergibt. Und ja, wirklich neu ist das nicht (s. zum Beispiel einen ähnlichen Beitrag aus 2013 mit einer Silent Disco in Mumbai), aber noch immer kennen nicht alle Leute dieses Konzept der Parallel-Kopfhören-Party.

DJ B-complex hat vor Kurzem bei so einer Silent Disco aufgelegt und das für ihn skurrile Bildnis per Video eingefangen. Zumindest bekommt man recht schnell mit, welcher Song gerade läuft. Schade nur, dass er nicht mittendrin den Originalsong ins Video faded, damit wir das „Mittendrin-Feeling“ zum Vergleich mitbekommen. Aber okay, das dürften die meisten von uns aus der klassischen Disco kennen…

„Austrian embassy organised event in Bratislava and it was unique and fun experience, thanks to all people who joined us and made it happen“

Ein bisschen erinnern mich Silent Discos gerade auch an den noch etwas neumodischeren Trend der „Musicless Music Videos“. Davon hatte ich ja bereits eine Reihe hier, die sehens- bzw. hörenswert sind. Dabei wurde quasi die Musik aus dem Clip entfernt und durch realistisch wirkende Sound- und Umgebungs-Effekte ergänzt. Als wäre man vor Ort und hätte eben keinen Kopfhörer auf.

via: kraftfuttermischwerk

Ein Kommentar

  1. Pingback: So skurril klingen Silent Discos für Außenstehende — LangweileDich.net · (projekt)sinnfrei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4516 Tagen.