Homepage

Themenwoche Selbstidentität

Tippi Toppi Musikvideos Vol. 68

Tippi Toppi Musikvideos Vol. 68 TIPPITOPPI-Musikvideos_68

Zwischen meinen Ausgaben der „Tippi Toppi Musikvideos“ sammle ich ja immer potenzielle Anwärter für meine nächste Auslese. Hin und wieder wird mal ein Exemplar durch die Kollegen (Johannes, Marco oder Martin) weggeschnappt, oder ich entscheide selbst nochmal um und schenke dem Clip einen eigenen Beitrag. Nach meiner #64 neulich hatten sich einige angesammelt, die alle irgendwie ähnlich waren, weshalb ich euch heute quasi eine Sonderausgabe bieten kann, die sich ganz dem Thema Selbstbild verschrieben hat. Viel Spaß!

1. Fatoni & Edgar Wasser – „Künstlerische Differenzen“

Der Beat stammt übrigens unter anderem von Nico K.I.Z, die Dinge im Musikvideo unter anderem von Fatoni und Edgar Wasser. Nicht schlecht! Ich mag den Wechsel durch die Darstellungsstile sehr.

„Wir haben uns das ganze Musikvideo selber ausgedacht und selbst gemalt und das dann alles selber animiert und tolle Effekte draufgelegt. Lobt uns, wir sind die Coolsten!
Aber im Ernst: Unsere Väter haben uns nie richtig ernst genommen. Lobt uns, wir brauchen den Zuspruch.“

Nein, natürlich nicht, das Kotburschi Kollektiv war hier federführend aktiv.

2. Matt Simons – „Identity Crisis“

Ab hier könnte man meinen, Videoschaffende hätten voneinander abgeguckt, was die Konzepte für zukünftige Clips anbelangt. Auch Kozmonot.tv hat für Matt Simons unterschiedliche Darstellungsstile ausgepackt, die ihn mal gemalt, mal gezeichnet und mal am Computer illustriert zeigen.

3. salem ilese – „(l)only child“

Zwar als Realfilm aber doch mit mehreren Ichs kommt dieser unter der kreativen Leitung von Jason Lester inszenierte Clip daher. Gleich mehrere salem ileses in einem Haus. Netter Videotrick, sauber ausgeführt!

4. Easy Life – „A Message To Myself“

Zurück in die Animation, aber in „A Message To Myself“ geht es nicht nur um Selbstreflexion, nein, es gibt auch mehrere Ichs zu sehen. Thematisch wird es aber deutlich ernster, dafür aber auch mitreißender und emotionaler.

5. Delgres – „Aléas“

Abschließend wollte ich erst noch einen animierten Clip wählen, habe mich dann aber doch für die One-Shot-Performance entschieden, die uns das Collectif STREET HARMIONY liefert. Nicht unbedingt total neu, aber immer wieder entspannt, sowas anzuschauen.

Nächste Woche Samstag geht es dann wieder bei Martin weiter. Bis dahin könnt ihr euch ja unsere komplette Musikvideo-Playlist auf YouTube reinziehen, in der sämtliche Clips aller bisherigen „Tippi Toppi Musikvideos“-Ausgaben zu sehen sind, sowie die passende Spotify-Playlist durchhören (auch wenn die leider ohne die tollen Musikvideos auskommen muss…).

STAY TIPPI TOPPI!

2 Kommentare

  1. Pingback: Tippi Toppi Musikvideos Vol. 69 – Das vorletzte Video muss dieses Mal wirklich verboten werden | Was is hier eigentlich los

  2. Pingback: Tippi Toppi Musikvideos #70 zum internationalen Arbeiterkampftag mit Kotzreiz, Madness, Slime und NOFX – Mind's Delight

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5515 Tagen.