Homepage

User hat jeden Post mit einem Wort aus dem Song begonnen

Tweets ergeben nach 11 Monaten die Lyrics vom Fettes Brot-Song „Jein“

Tweets ergeben nach 11 Monaten die Lyrics vom Fettes Brot-Song "Jein" fettes-brot-jein-lyrics-auf-twitter

Was für eine Ausdauer! Twitter-User @rinderhack hat elf Monate klangheimlich die Lyrics des Fettes-Brot-Klassikers „Jein“ gepostet. Und keiner hat’s gemerkt (obwohl vermutlich jeder zumindest einige Zeilen vom Song auswendig kann). Doch gestern hat er das Geheimnis gelüftet und mit dem letzten verbleibenden Wort nach 11 Monaten die Vollendung seiner kleinen Incognito-Aktion verkünden können:

Respekt. Alleine die Kreativität, die einleitenden Wörter immer möglichst authentisch einzubinden und nicht mal zwischendrin etwas „einfach so“ zu posten. Denn jetzt könnt ihr wunderbar sein Profil durchgehen und den Song im Kopf mitsingen. Denn schlauerweise hat Joe die Wörter in umgekehrter Reihenfolge gepostet, das geht jetzt richtig schön scrollend von der Hand.

Zur Einstimmung hier nochmal das Original:

Und hier die Lyrics zum Song, sollte euch das auf Twitter zu lange dauern:

Es ist 1996
Meine Freundin ist weg und bräunt sich
In der Südsee. – Allein?
Ja, mein Budget war klein
Na fein! Herein, willkommen im Verein!
Ich wette, heute machen wir erneute fette Beute
Treffen seute Bräute und lauter nette Leute
Warum dauernd trauern?
Wow, schaut euch diese Frau an!
Schande, dazu bist du imstande?!
Kaum ist deine Herzallerliebste aus dem Lande
Und du Hengst denkst längst an ’ne Andere
Was soll ich denn heulen? Ihr wisst, dass ich meiner Freundin treu bin
Ich bin brav, aber ich traf eben my first love
Ich darf zwar nur im Schlaf
Doch auf sie war ich schon immer scharf
Habt ihr den Blick geahnt
Den sie mir eben durchs Zimmer warf!
Oh mein Gott, wat hat der Trottel Sott
What a Pretty Woman, das Glück is‘ mit die Dummen
Wenn ich die stummen Blicke schicke
Sie wie Rummenigge kicke, meint ihr checkt sie das?
Du bist durchschaubar wie Plexiglas!
Uh, sie kommt auf dich zu
„Na Kleiner, hast du Bock auf Schweinereien?“
Ja klar, äh nein, ich mein Jein!
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?
Jein…
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?
Ich habe einen Freund – Ein guter? – Sozusagen mein bester
Und ich habe ein Problem, ich steh auf seine Freundin. – Nicht auf seine Schwester?
Würd ich auf die Schwester steh’n, hätt‘ ich nicht das Problem
Das wir haben, wenn er, sie und ich uns sehen
Kommt sie in den Raum, wird mir schwindelig
Sag ich, sie will nichts von mir, dann schwindel ich
Ich will sie, sie will mich, das weiß sie, das weiß ich
Nur mein bester Freund, der weiß es nich
Und somit sitz ich sozusagen in der Zwickmühle
Und das ist auch der Grund, warum ich mich vom Schicksal gefickt fühle
Warum hat er die schönste Frau zur Frau?
Mit dem schönsten Körperbau! – Und ist sie schlau? – Genau!
Es steigen einem die Tränen in die Augen, wenn man sieht
Was mit mir passiert und was mit mir geschieht
Es erscheinen Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter
Engel links, Teufel rechts: Lechz!
„Nimm dir die Frau, sie will es doch auch
Kannst du mir erklären, wozu man gute Freunde braucht?“
„Halt, der will dich linken“, schreit der Engel von der Linken
„weißt du nicht, dass sowas scheiße ist und Lügner stinken?“
Und so streiten sich die beiden um mein Gewissen
Und ob ihr’s glaubt oder nicht, mir geht es echt beschissen
Und während sich der Teufel und der Engel anschreien
Entscheide ich mich für ja, nein, ich mein jein!
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?
Jein…
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?
Ich schätz‘ jetzt bin ich der Solist in unserem Knabenchor
Ey Schiff, was hast’n heute Abend vor?
Hm, ich mach hier nur noch meine Strophe fertig
Pack meine sieben Sachen und dann werd ich
Mich zu meiner Freundin begeben, denn wenn man ehrlich gesteht
Sind solche netten, ruhigen Abende eher spärlich gesät
Aha, und dabei biste eingeladen!
Auf das beste aller Feste auf der Gästeliste eingetragen!
Und wenn du nicht mitkommst dann hast du echt was verpasst
Und wen wundert’s? Es wird fast die Party des Jahrhunderts
Ähm, Lust hätt ich ja eigentlich schon!
Oh, es klingelt just das Telefon. Hallo?
Und sie sacht, „Es wär schön, wenn du bei mir bleibst
Heut Nacht, ich dacht‘ das wär abgemacht?“
Wisst ihr, ich liebe diese Frau und deswegen
Komm ich von der Traufe in den Regen
Na was ist nun Schiffmeister, kommst du mit, du Kollegenschwein
Ja, äähh nein, ich mein jein!
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?
Jein…
Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?

3 Kommentare

  1. Heiko says:

    Wirklich eine unglaubliche Leistung. Aber Fairerweise sollte man sagen, dass die Idee vorher schon da war. Hier der wohl erste Twitter-Hack dieser Art: https://twitter.com/CostcoRiceBag/status/1032699857117605888

    Das Lied von damals erkennt auch gleich jeder ziemlich schnell. Das folgende Video hat es für die Ewigkeit festgehalten: https://twitter.com/iLeiro/status/1033364828671356929

  2. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 35 in 2019 |

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4811 Tagen.