Homepage

Das Fenster zur Langeweile

Coronaferien #7: Bored-out

Coronaferien #7: Bored-out coronaferien-bored-out-kolumne_01

“Langeweile genießen” ist für mich die Phrase des Jahres. Damit stößt sie den Titelinhaber “das ist alles nur ’ne Phase” vom Thron. Vielleicht fehlt dieser Philosophenkeule einfach eine Definition. Denn Langeweile haben wir hier nicht. Dass man vermehrt mit seinen Kindern konfrontiert wird, macht auch nichts. Die sind eigentlich ganz nett. Aber es ist auf perfide Art und Weise eintönig. Man hat immer zu tun, aber es passiert nichts. Kein Tapetenwechsel. Außer einmal die Woche der Irrsinn, der sich Einkauf nennt. Danach muss man sich erstmal erholen. Ach nee, erst Hände waschen. “Happy Birthday to you…”.

Wer hätte gedacht, dass etwas Durchsichtiges mal so wichtig werden könnte. Etwas, das immer wieder geputzt werden will und man sich denkt: “aaach, nächstes Frühjahr”. Nun ist nicht mehr das Auge das Fenster zur Seele, sondern das Fenster ist das Fenster zur Außenwelt. Ähm… das Fenster ist die Seele der… die Augenwelt ist das…? Viereckiges Loch in der Wand mit Glas drin – wichtig! Natürlich ist das Fenster immer wichtig. Vor allem, wenn man sich abends schnell im Halbdunklen umziehen will und das Kind das große Licht anschmeißt und fragt: “Maaamaaaa, was machst du da? Und wieso guckt unser Nachbar im Garten so komisch?”. Aber vor allem jetzt gewinnt das Fenster an Bedeutung. Nicht nur für den “Wir bleiben Zuhause”-Regenbogen. Ende März hat es bei uns einen Tag geschneit und die Kinder klebten mit den Nasen an der Scheibe. Jetzt muss ich sie wirklich putzen. Und auch diverse Eichhörnchen kann man beim Toben beobachten. Die freuen sich auch, dass sie mal die Spielwiese für sich haben.

Und nicht nur in der echten Welt findet man Spiel und Spaß in dieser spannungsarmen Zeit. Abends, wenn die “ich bin gar nicht müde”-Fraktion im Bett tief und fest schläft, kann man ja mal ein bisschen ins WWW gucken. Da findet man die anderen Spielkälber. Es gibt Fotowettbewerbe, Sportchallenges, Wortspiele, Rechenhexen, Klorollen-Hindernisparcoure und Bauanleitungen für Aluhüte. Alles Mittel und Wege, um mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben und gleichzeitig Spaß in die Bude zu kriegen. Der Kreativität tut die Langeweile auf jeden Fall gut.

Zum Glück ist das bei einigen Promis auch so. Zu unserer Belustigung wirken sie der Not künstlerisch entgegen. Leider bin ich abends viel zu müde, um noch der angenehmen Stimme Patrick Stewards zu folgen, wenn er Shakespeare rezitiert und dabei die Nachbarskatze krault. Trotzdem danke! Für die kurze musikalische Ablenkung zwischendurch sorgen Die Ärzte mit ihrem Song “Ein Lied für Jetzt”. Oder der Pocher, wie er schon während des Durchstehens seiner Coronainfektion, die Influencer durch den Kakao zieht. Oder oder oder… Es ist für alle was dabei. Man muss noch nicht einmal groß suchen. Es soll sogar Leute geben, die einfach Artikel zu dem Thema Coronaferien schreiben. Einfach mal so…

Coronaferien #7: Bored-out coronaferien-bored-out-kolumne_02

Ich finde es schön, wenn sich alle auf einer Wellenlänge begegnen. Corona ist weltweit, warum dann nicht mit der Welt in Kontakt stehen. Und zwar nicht sprachlich, sondern eben lachend. Mit diesen weisen Worten lehne ich mich zurück und werde einfach die Langeweile genießen. Ups… Fünf Euro ins Phrasenschwein.

#stayhome
#staysafe

Mother of two Dragons, Wahl-Hanseatin und Liebhaberin des geschriebenen Wortes und des Bingewatchings. Schreibt auch für sAWE.tv.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 19 in 2020 |

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 5132 Tagen.