Homepage

Bodycam-Perspektive

Ultrarealistische Grafik: Shooter-Videospiel „Unrecord“

Ultrarealistische Grafik: Shooter-Videospiel "Unrecord" unrecord-realistische-grafik-fps

Dass Grafik in Videospielen immer besser und vor allem realistischer wird, ist kein Geheimnis. Als ich erstmals ohne wirklichen Kontext Videoaufnahmen aus „Unrecord“ gesehen habe, habe ich gedacht, es handelt es sich um eine reale Filmaufnahme. Aber nein, das ist ein Videospiel, genauer gesagt ein First-Person-Shooter, wobei die Perspektive die einer sogenannten Body Cam eines Polizisten darstellt. Fotorealistische Oberflächenstrukturen und authentisch wirkende Belichtung führen dazu, dass man – zumindest auf den ersten Blick aus der Ferne – wahnsinnig schwer ausmachen kann, dass diese Aufnahmen nicht real sind. Bei genauerer Betrachtung sieht man dann schon „flach“ hochstehendes Gras und andere Indizien, aber das ist schon erschreckend realistisch, was nicht zuletzt die Diskussion um „Killerspiele“ nochmal anheizen dürfte. Das sieht schon fast zu realistisch aus, so dass man schnell ein mulmiges Gefühl bekommen könnte. Hier spielt man aber ja einen Guten, so dass es inhaltlich noch vertretbar ist, aber die Trennschärfe dürfte immer schwerer zu wahren sein in Zukunft.

„Here’s your look at early gameplay from Unrecord, an upcoming single-player FPS that tells the story of a tactical police officer from the perspective of his body camera. Unrecord is coming to PC. In Unrecord, as you work to solve a complex case, you’ll need to use your tactical and detective skills to succeed.“

Der Realismusgrad der Grafik ist derart hoch, dass viele Leute die Echtheit (bzw. eben Nicht-Echtheit) der Darstellung angezweifelt haben. Entwickler Alexandre Spindler hat darauf mit einem technischen Einblick in die Programmier-Umgebung geantwortet, der zeigt, dass es sich tatsächlich um Computer-generierte Grafiken handelt:

Noch gibt es kein angepeiltes Releasedatum zum Spiel, aber auf Steam ist es bereits gelistet, so dass ihr dem Projekt dort folgen könnt. Es kann also sein, dass das Gameplay noch besser und die Grafik noch authentischer wird.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Unrecord – Ein Spiel, dass realistischer kaum aussehen kann - Was is hier eigentlich los

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6493 Tagen.