Homepage

Verstecken spielen aus der Ego-Perspektive

Ein Vater hat seiner 2-jährigen Tochter eine GoPro-Kamera an den Kopf geschnallt und mit ihr Verstecken gespielt. Okay, nur er hat sich versteckt und sie ihn gesucht. Aber die Idee ist ganz großartig und einige der Szenen im Video einfach goldig. Zumal das der Videobeweis dafür ist, dass die Kleine ständig bescheißt und nicht vernünftig bis Zehn zählt, sondern immer losrennt, sobald ihr Vater den Raum verlassen hat. Tz, tz… Hätte sie sich jetzt auch noch versteckt, wäre es noch tollerer. Mehr davon!

3 Kommentare

  1. Pat says:

    Naja, du wirst eher selten Kinder finden die zwei sind und vernünftig bis 10 zählen können ^^

  2. Maik says:

    Stimmt auch wieder. Cool wäre es aber allemal! :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4327 Tagen.