Homepage

65.000 Musikplayer-Designs

Winamp Skin Museum

Winamp Skin Museum winamp-skin-museum

Das „Winamp Skin Museum“ hat eröffnet! Unter Skins.Webamp.org könnt ihr in einem schier endlos erscheinenden Stream satte 65.000(!) Designs anschauen und durchforsten, mit denen man DEN Standard-Musikplayer des letzten Jahrtausends individualisieren konnte. Für all jene unter euch, die damit gerade nichts anfangen können: „Winamp“ wurde in den 90ern als Musikplayer auf dem Rechner genutzt, um mp3-Dateien abzuspielen. Dabei konnte man das Aussehen des Players abändern – entweder selbst oder man hat auf einen stetig wachsenden Pool an Designs („Skins“) zurückgegriffen, um das Abbild des Players zu individualisieren.

Ein Wahnsinns-Archiv, das Programmierer und Sänger Jordan Eldredge da auf die Beine gestellt hat, das nicht nur für gehörig Nostalgiegefühl sorgt, sondern sogar funktioniert! Also, begrenzt, aber ihr könnt euch jeden Player in der Nahaufnahme anschauen und ihn dank Webamp-Integration auch nutzen (immer für die paar gleichen Songs, aber gibt ein Gefühl für das Erscheinungsbild).

„The Winamp Skin Museum is an attempt to build a fast, searchable, and shareable, interface for the collection of Winamp Skins amassed on the Internet Archive.“

Winamp Skin Museum winamp-skin-museum_02

Das gigantische Archiv lässt sich auch durchsuchen, wie hier zum Beispiel etliche Linkin-Park-Skins. Oder ihr drückt einfach auf „Random“ und lasst euch ein Zufalls-Design anzeigen.

Features:
– Infinite scroll preview images
– Experience skins with integrated Webamp
– Fast search of indexed readme.txt texts

Da sind schon einige verdammt coole Ideen und Umsetzungen bei, da kann man ordentlich Zeit drin verlieren. Ihr könnt auch dem Winamp Skin Bot auf Twitter folgen, um regelmäßig Designs in den Stream gespült zu bekommen. Cool wäre natürlich noch, wenn man andere oder gar seine eigene Musik mit einpflegen könnte. Aber man kann sich die Skins auch alle ganz normal herunterladen und Winamp mal wieder reaktivieren! Oder nutzt die browser-taugliche Webamp-Variante, um 90er-Jahre-mp3-Feeling heraufzubeschwören. Oh man, ich fühle mich gerade sehr alt…

Ein Kommentar

  1. Pingback: Das Winamp Skin-Museum | Was is hier eigentlich los

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5122 Tagen.