Filmprojektion aus 3D-gedruckten Figuren

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Julien-Maire_Relief_01

Wow, das nenne ich mal kreativ und originell! Die französische Künstlerin Julien Maire hat 85 kleine Figuren 3D-gedruckt und in einer Konstruktion abgebracht, die einen Filmprojektor bespeist. Der lichtdurchflutet die halbtransparenten Figuren, die ihren plastischen Effekt auf die Leinwand übertragen.

Man At Work heißt die bebilderte Dauerschleife, in der ein Mann endlos im Boden herumgräbt. Sicherlich ein Sinnbild dafür, wie aufwendig die Erstellung dieser Kunstinstallation gewesen sein muss.


Julien-Maire_Relief_02

Julien-Maire_Relief_03

Julien-Maire_Relief_04

Julien-Maire_Relief_05

Leider gibt es noch keine Bewegtbild-Aufnahmen des Projektes online, aber ich finde es auch so schon arg beeindruckend.

via: booooooom

Ähnlich kurzweilig:

Videomosaik: Content Is Queen
Trailer: Wenn Zeit die neue Währung wird
Angry Brands

Sag mal was dazu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Mehr in Art, Film
8bit_silence-of-the-lambs
8-Bit Cinema: Silence of the Lambs

Mal wieder eine neue Runde Pixel-Verspielung aus dem Hause CineFix (zuvor: einiges). Dieses Mal hat es das Schweigen der Lämmer...

Valentina-Ryabova_01
Realistische Tattoos: Valentina Ryabova

Wenn schon Tattoos, dann richtig. Wer auf großflächige und möglichst realistische Darstellungen steht, ist bei Valentina Ryabova genau richtig aufgehoben....

Schließen
LANGEWEILE SEIT 2965 TAGEN
MEDIADATEN IMPRESSUM/KONTAKT BLOGROLL ARCHIV ZUFALLS-LANGEWEILE