Homepage

Beeindruckendes Bau-Timelapse aus Japan

1.200 Leute legen in einer Nacht eine Bahnstrecke tiefer

@Work
Maik - 24.08.18 - 10:01
1.200 Leute legen in einer Nacht eine Bahnstrecke tiefer japan-u-bahn-bau

Im März 2013 haben 1.200 Arbeiter binnen lediglich 3,5 Stunden eine Hochbahn zu einer U-Bahn gemacht. Okay, es musste keine komplette Strecke neu gelegt werden, der Großteil war bereits untergründisch und übergründlich vorgearbeitet, aber eine kleine Fahrstrecken-Weiche musste eben noch verneigt werden. Was in der Illustration klein und simpel ausschaut, ist natürlich ein tonnenschweres Unterfangen gewesen, was im Zeitraffer-Gewusel schon ziemlich eindrucksvoll ausschaut. Schade, dass man lediglich einen Teil der Streckenanpassungen zu sehen bekommt (heutzutage wäre das vermutlich im Multikamera-Hyperlapse-Wirrwarr dokumentiert worden).

„When the Shibuya Station Toyoko Line above-ground train shut down for good it was replaced with a new section of subway track connecting Shibuya Station and the nearby Daikanyama Station. The conversion of the line from above-ground to underground required 1,200 engineers and countless man-hours. But this mammoth construction was virtually unnoticeable, because it all occurred during the train line’s off-hours… over the course of one single night.“

via: kraftfuttermischwerk

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4394 Tagen.