Homepage

Das hochsubjektive Musikranking

2013: die besten 30 Alben des Jahres

Musik
Maik - 28.12.13 - 14:15
2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_10 10. Kraniche (Bosse)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00B1ME2NM

Spätestens dieses Jahr sollte Bosse endlich in der breiten Masse angekommen sein. Und auch wenn es manchmal etwas sehr radioesque klingt, so oder so hatte ich beim hören oft eine schönste Zeit.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_09 9. Optica (Shout Out Louds)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00AK0C5YY

Grandioses Album voller akustischer Spielereien im Detail. Und dazu noch die tolle Marketingaktion mit der Schallplatte aus Eis. Und da wären wir auch direkt beim besten Song der Platte:

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_08 8. Sequel to the Prequel (Babyshambles)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00DYCHQ3U

Ich zitiere einfach mal mich selbst aus dem Kurzreview:

„Sie sind wieder da! Er ist wieder da. Pete Doherty schiebt endlich wieder Rockmusik nach, nachdem seine Soloplatte eher unbedeutsam still ausgefallen ist.“

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_07 7. Because the Internet (Childish Gambino)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00FPJ8GGQ

Ich bin immer wieder Baff, was Multitalent Donald Glover so nebenbei an allerlei kreativen Fronten raushaut. Because The Internet hat nicht unbedingt hervorzuhebende Übertracks parat, ist aber in Gänze ein mehr als gelungenes Rapalbum.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_06 6. Bad Blood (Bastille)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B009PHQ9OA

Eine der einkrachenden Newcomer des Jahres. Starke Singles und allgemein sehr stimmige und melodische Scheibe. Erinnert ein bisschen an gute Musik von The Script.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_05 5. Elle (Emma Longard) [EP]2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00DG24EZ6

Es ist noch immer erschreckend, wie einfach die Musik von Emma Longard korrekt in Worte zu fassen ist: schöne Musik. Die ist auch noch abwechslungsreich, emotional, energetisch und… naja… schön eben. Und so schafft es die ebenso schöne Emma eben auch mit einer viel zu kurzen EP in diese Auflistung. Hoffen wir mal auf ein ebenso schönes Album in 2014, dann stehen ihr alle Türen offen.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_04 4. Head in the Dirt (Hanni El Khatib)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00DQJP5AW

Ebenso eine faustdicke Überraschung. Wunderbar ehrliche, direkte und hier und da aneckende Scheibe. Das hat Charakter und Einzigartigkeit. Hier noch ein paar Worte und zwei Tracks zur Scheibe.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_03 3. We Need Medicine (The Fratellis)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00EP2DDEY

Die Fratellis hatte ich immer als „Two-Hit-Wonder“ abgetan. Party-Tracks mit viel Substanz zum Mitjohlen – das war’s. Mit We Nee Medicine zeigen sie jedoch eindrucksvoll, dass dem nicht so ist. Eine in Gänze überzeugende Platte, die neben Alternative auch stimmige Country- oder auch Blues-Einschläge hat. Könnte Rockmusik gutgelaunt sein, würde sie diese Platte hören.

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_02 2. I Love You. (The Neighbourhood)2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00BQH9SY0

Ich hoffe, dass ich über dieses Album nicht mehr viel sagen muss. Eine der Entdeckungen des Jahres für mich. Einziger Minimarkel ist der hohe Melancholie-Charakter. Teils wirkt es dann doch etwas schwermütig und atmosphärisch. Doch genau das ist die große Stärke, wenn man sich Zeit für die Musik gibt.

[Review]

2013: die besten 30 Alben des Jahres Top-Alben_2013_01 1. Hallo – Mit Liebe Gebraut (Heisskalt) [EP]2013: die besten 30 Alben des Jahres ir?t=lannetwebloto-21&l=as2&o=3&a=B00AMUOO28

Und da hätten wir es erneut: eine EP wird Platte des Jahres. Für mich zumindest. Heisskalt machen es wie ihr Chimperator-Kumpel Cro und hauen zunächst eine EP unters Volk. Die überzeugt so sehr mit guten deutschen Texten, ordentlichen Rockriffs und vor allem gelungener Vielseitigkeit, dass die Vorfreude auf ein 2014 erscheinendes Album nicht höher sein könnte. Und auf das Konzert, das ich im April besuchen werde.

Für euch gibt es hier einige Live-Songs und vor allem ein kurzweil-ICH Interview für euch. Hallo sagen die Jungs am besten selbst zu euch:

Deine Meinung? Was hätte an 1 gehört? Was kanntest du noch gar nicht und bist nun froh darüber, es kennen gelernt zu haben? Deine Überraschung des Jahres? Bin gespannt auf eure Meinungen.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

7 Kommentare

  1. tobi says:

    Ich stelle gerade fest, dass ich langweiledich zum dröften mal in folge zum blog meines Vertrauens of the year gewählt habe :) keep up the good work!

  2. Maik says:

    @tobi: Na das freut mich sehr! Danke und werde ich machen. :)

  3. CptKraut says:

    sher geile liste,
    stöber doch immer wieder gerne hier, persöhnlich fehlt mir nur der gute alte max herre

  4. Maik says:

    @CptKraut: freut mich. Und stimmt, Max hätte man sicherlich noch im Bereich zwischen 15 und 25 einfügen können, guter Hinweis.

  5. Pingback: Die besten Alben 2015 - Meine hochsubjektive Top 30-Liste (Seite 1) | LangweileDich.net

  6. Pingback: Die besten Alben 2014 - Die hochsubjektive Top 30-Liste (Seite 1) | LangweileDich.net

  7. Pingback: LangweileDich.net präsentiert: White Lies auf Friends-Tour 2016 - Tracklist, erste Single & Tourdaten | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Nathan Mattes, Andreas Wedel, Horst Rudolph, Goto Dengo, Annika Engel, Wolfgang füßenich, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann.

Langeweile seit 4810 Tagen.