Homepage

Red Hot Chili Peppers

Das Spiel aus dem „Californication“-Musikvideo kann man jetzt selbst spielen!

Das Spiel aus dem "Californication“-Musikvideo kann man jetzt selbst spielen! californication-das-videospiel-spielen-01

Ach, wie geil! 2000 haben die Red Hot Chili Peppers beim Musikvideo zum Hit „Californication“ mächtig auf die Tube gedrückt und Gamer-Herzen höher schlagen lassen. Das sah sehr nach „Crazy Taxi“ aus mit einigen Jump’n’Run-Einlagen – nur selbst spielen konnte man das animierte Spiel mit den Bandmitgliedern als Charakteren leider nicht. Bis heute!

Miquel Camps Orteza hat die Inhalte aus dem Musikvideo in ein funktionierendes Spiel übertragen, das man hier kostenlose herunterladen kann. Aus rechtlichen Gründen ist der „Californication“-Soundtrack leider nicht vertreten, aber Links im Spiel sollen es ermöglichen passende Musik parallel zum Zocken online abspielen zu können. Na dann – zurück in die 90er mit euch und viel Spaß beim Zocken!

„I wanted to play that game so bad! it’s 2022 and i haven’t seen anyone made the game so I challenged myself to create it. I have selected some epic moments from the video and turned into 7 levels each one with different game mechanics, I hope you like this game.“

Davon dürfte die Band auch erfahren, nehme ich an, so dass ich mal hoffe, dass die das zumindest öffentlich teilen, wenn nicht gar dem Herren zugestehen, die Musik im Spiel nutzen zu dürfen und ihm zudem noch ein kleines (oder gerne auch größeres) Merchandise-Paket mit signiertem Kram zukommen lassen! Heutzutage hätte es schon alleine aus Promo-Gründen ein in einem Musikvideo einer größeren Band zu sehendes Videospiel auch real gegeben, damit man ordentlich Marketing drum herum betreiben kann. Schön, dass diese damals ausgelassene Gelegenheit jetzt, fast 22 Jahre später (das Album wurde 1999 veröffentlicht, der Titeltrack samt Musikvideo allerdings erst am 20. Juni 2000), endlich nachgeholt werden konnte!

via: @hermsfarm

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5732 Tagen.