Homepage

Die Kunst des Vorspanns

Sehr schöne Kurzdokumentation aus der PBS OffBook-Reihe, die sich dem meist etwas unterschätzten Design-Element Vorspann widmet. In Film und vor allem Serie ist das meiner Meinung nach aber mit eines der wichtigsten Elemente. Hier wird euch das sehr gelungene Beispiel Zombieland neben weiteren, wie bspw. Mad Men, genannt und allgemein auf die Wichtigkeit des Vorspannes eingegangen. Das machen Peter Frankfurt, Karin Fong, Ben Conrad und Jim Helton, die allesamt selbst für die Erstellung von Intros verantwortlich sind.

Wobei es schon bezechnend ist, dass des Intro der Doku selbst sehr schwach ausfällt, und(!): der Vorspann von DEXTER wird überhaupt nicht genannt. Amateure!


„The credits are often the first thing we see when we watch a great film or TV show, but the complexity and artistry of title design is rarely discussed. Creators of title sequences are tasked to invent concepts that evoke the core story and themes of the production, and to create a powerful visual experience that pulls the viewer into the film’s world. In this episode we hear the stories of some of the most inventive people working in the field, including the creators of the iconic Mad Men sequence, the hilarious Zombieland opening and „rules“ sequences, and the stirring end credits from Blue Valentine.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3744 Tagen.