Homepage

"Ouchie in my mouth!"

Die Leiden eines Chili-Ess-Wettbewerbs

Die Leiden eines Chili-Ess-Wettbewerbs chili-eating-contest

Leuten beim Essen zuzuschauen ist ja meist nicht so wirklich spektakulär (auch wenn ja angeblich Leute in Asien oder sonstwo auf der Welt ordentlich Kohle dafür zahlen, hübschen Mädchen über die Webcam zu beobachten, wie sie Schweineschinken in sich rein zimmern). Bei Chili ist das aber anders. Da möchte man in keinster Weise tauschen mit den „Protagonisten“ und kann interessiert die Veränderung der Gesichtsfarbe und des Atemrhythmus beobachten.

Nachdem ich bereits zwei Spezis hier hatte, die die schärfte Schote der Welt gegessen haben, ist das hier alles größer. Ein Wettbewerb mit anfangs einem guten Dutzend Teilnehmer, die nach und nach zu sehr schwitzen und die Schoten vor Nässe in den Patschehändchen nicht mehr halten können und ausscheiden. Wer kommt am Weitesten und kann auch den höchsten Schärfegrad meistern?

„Starting off with the Jalapeno to the Serrano we take it easy and then get a little hotter with Scotch Bonnets and habaneros and moving on to the Ghost Pepper do we go further? does the Trinidad Moruga Scorpion and the Carolina Reaper come out…“

/// via: b3ta

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS
Langeweile seit 4418 Tagen.