Homepage

Bei Game-Erstellung zuschauen

Dieses Null-Spieler-Spiel spielt sich selbst

Dieses Null-Spieler-Spiel spielt sich selbst Zero-Player-Game-cell-machine

Es gibt Multiplayer und Single Player – aber was ist mit „Zero Player“, dachte sich Sam Hogan und hat versucht, ein Spiel zu entwickeln, das sich selbst spielt. Herausgekommen ist „Cell Machine“, das zwar in gewisser Weise doch ein recht klassischer Puzzler ist, bei dem der Spieler (doch einer!) eine Ausgangslage schaffen muss, die nach Ablauf verschiedener Logik-Blöcke zum gewünschten Resultat führt. Viel interessanter als das letztliche Spiel finde ich aber, dass Hogan uns bei seiner Entwicklungsarbeit zuschauen lässt, die im Rahmen des „GMTK Game Jam“ binnen gerademal 48 Stunden abgelaufen ist.

„Is a game with no players possible? Well… I made one (sorta)“

Hier könnt ihr „Cell Machine“ selbst spielen bzw. sich selbst spielen lassen.

„There are different types of cells with specific functions. A mover cell moves in one direction and pushes any cells in its way. A rotate cell will spin cells that touch it. A generator cell with duplicate another cell. game development. The idea is that combining these will lead to emergent gameplay (with the goal being to destroy enemy cells). During this game development marathon, I added animations, made some levels, attempted pixel art, made some more levels, programmed dragging and controls, and added even more levels. I finished the game about 4 hours before the deadline, which gave me plenty of time to make builds and submit. After that I actually fixed a bug and added level saving, and updated everything an hour before the deadline. So I think I started to scratch the surface of emergent gameplay, something I’ve always wanted to do. The game is called Cell Machine, it’s available on web/PC for now, but I might port it to mobile, but only if I can come up with a good title for that video lol.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5080 Tagen.