Homepage

Gastbeitrag von Junior-Bloggerin Livia

Gedanken einer 14-Jährigen: Schlank, Schlanker am Schlankesten – Jugendliche und das Problem mit der Figur

Livia

In letzter Zeit hört und liest man in den Nachrichten hauptsächlich nur noch von den selben Themen. Wie das Flüchtlingsthema, Erdogan, die Angst vor neuen Anschlägen oder auch von den neuesten Neuigkeiten aus der Fußball EM-Welt. Aber es gibt auch andere Themen die nicht weniger wichtig sind. Für viele Jugendliche sogar oft das wichtigste Thema.

Bin ich schlank genug? Bin ich dicker als meine Freundin? Warum schauen alle auf meinen Bauch? Ist meine Figur wirklich schön? Diese und ähnliche Fragen höre ich jeden Tag in der Schule oder auch im Freundeskreis. Deshalb möchte ich mal einen kleinen Auszug vorstellen aus meinem täglichen Erfahrungen mit diesem Thema unter dem Motto „und täglich hungert das Murmeltier“.


07.50 Uhr in unserer Schule. Es fängt meistens schon sehr früh an, bis ich den ersten Satz über das Thema höre. „Findest du nicht, dass die Hose aufträgt?“ oder „Ich hab so einen hunger, ich habe seit gestern Mittag nichts mehr gegessen“ oder „Ich bin so müde, ich war gestern bis 21.00 beim Sport…“.

So – und dann kommen die Antworten. „Nein, die Hose macht dich echt schlank“ oder „Man sieht doch keinen Bauch bei dir, ehrlich“. Und wenn dann diese erwartungsgemäß positiven Antworten kommen, gehen auch schon wieder alle glücklich in ihre Klassenzimmer.

Dann kommen die Pausen. In den Pausen geht es hauptsächlich um das Thema Essen. Hier werden dann die Infos ausgetauscht, wer was an Essen dabei hat. Wir reden hier von verschiedenen Rohkostvarianten. Also von der Kombination Karotte mit Tomate oder Karotte mit Apfel, manchmal können auch getrocknete Früchte oder Nüsse dabei sein. Salat mit Dressing ist natürlich auch ein sehr beliebtes Mittagessen. Interessant wird es dann, wenn jemand etwas Fetthaltiges dabei hat oder sogar irgendetwas mit Schokolade. Dann können schon mal Sätze fallen wie „Die sollte das mal lieber nicht essen“, „Da ist das Fleisch mal wieder schwächer“ oder „Die hat aber Hunger und das sieht man“.

Ich glaube dieser versteckte Sarkasmus ist auch oft eine Art Neid. Weil man manchmal auch lieber genießen und nicht nur immer aufpassen will auf die Anzahl der Kalorien oder Fettpunkte. Viele meiner Freundinnen verzichten daher auch generell auf Fleisch oder verzichten auch „freiwillig“ auf Süßigkeiten.

Vorbilder sind aber auch ein großes Thema. Über die Sendung Germany´s Next Topmodel wird dabei hauptsächlich diskutiert. Da wird über jede „Problemzone“ jeder einzelnen Kandidatin geredet (oder gespottet, trifft es besser). Unglaublich wie viele „Problemzonen“ da plötzlich bei den Models erkannt werden. Diese Sendung hat sehr viel beeinflusst in der ganz normalen Welt von uns Jugendlichen. Es ist einfach wichtig, schlank zu sein. Um dazu zu gehören, um Anerkennung zu bekommen, weil nur „Size-Zero“ is Hero, alles andere ist nur eine Problemfigur.

Es ist auch sehr schwer sich da nicht beeinflussen zu lassen, weil das Thema so allgegenwärtig ist. Ich finde es auch besonders wichtig, in der Familie darüber zu reden. Denn egal wohin man schaut, in der Werbung oder auch in den Magazinen (und das z.B. auch in Jugendzeitschriften wie der Bravo) sieht man nur dünne Models, die als Schönheitsideale verkauft werden.

Ich finde das ist ein wichtiges Thema – zu zeigen, welch hohen Stellenwert das Thema Figur und Gewicht bei uns Jugendlichen mittlerweile hat. Natürlich will jeder schön aussehen aber manchmal nervt mich das Thema echt tierisch.

(Das ist ein Gastbeitrag von der 14-jährigen Junior-Bloggerin Livia. Mehr gibt es nächsten Monat hier und natürlich auf ihrem Blog.)

Junior-Bloggerin Livia (Website) aus München ist trotz ihrer jungen Jahre bereits eine alte Häsin hier. Als Erste Kolumnisten ist sie bereits seit September 2015 hier aktiv und schreibt monatlich über gesellschaftliche Dinge aus der Sicht einer modernen Jugendlichen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lesenswerte Links – Kalenderwoche 25 in 2016 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2016

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3744 Tagen.