Homepage

hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel

Art
Maik - 18.07.12 - 19:54

Okay, okay, so richtig hyper-deluxe-realistisch sind die Zeichnungn der in Melbourne stationierten Künstlering Bec Winnel nicht immer bzw. nur teilweise. Dennoch sind die Zeichnungen der Australierin von hohem Realismusgrad und Detailreichtum geprägt, zumindest, was die Darstellung der Anatomie und der Licht- und Schattenspiele betrifft. Aber ihre „portraits of feminine beauty“ erhalten gerade durch die Vermixung mit Wasserfarb-Strukturelemente und der Verschwimmung mit dem Hintergrund ihre Besonderheit. Nur etwas Kontrast und Farbtiefe hätte dem ein oder anderen Werk sicherlich nicht geschadet…

„I’m a self taught artist from a young age. My first exhibitions were in Nan’s kitchen on her fridge. My art practice has changed from a young girl, from drawing realistic horses repeatedly, to exploring digital art whilst studying graphic design, then back to traditional techniques for my work as a represented commercial illustrator, advocate with Element Eden and my personal fine art work. I have been exhibiting in-group shows for the past five years with the aim to have a solo show.“

hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel

hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
hyperrealistische Zeichnungen: Bec Winnel
Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

2 Kommentare

  1. Joachim says:

    Ich persönlich bin ein großer Fan von diesen hyperrealistischen (oder auch superrealistischen) Zeichnungen. Vor kurzem habe ich einen kleinen Bericht über den Künstler „Andrew Tift“ gesehen, der sich dieser Art der Malerei verschrieben hat. Das Ziel eines Hyperrealisten ist es die Realität mit seiner eigenen Malerei zu übertrumpfen. Hört sich zunächst lächerlich an, aber die Bilder sprechen für sich die teilweise mit nur einem Haar gemalt werden :)

  2. Dynastone says:

    Die bilder sind sehr fein ausgearbeitet. Der für ev einige nicht sorfort beachtete fehler ist die perspektivische darstellung.
    Auch bei einem gesicht gibts daher diese malgesetze.

    Am besten mit dem spiegel an die zeichnung und der/die feler werden sichtbar.
    Grüsse

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3741 Tagen.