Homepage

Wofür ist das denn bitte gedacht?!

Kickstarter-Tipp: Party-Kartenspiel „What the What?!“

Kickstarter-Tipp: Party-Kartenspiel "What the What?!" What-the-What-kartenspiel-kickstarter

Wer neues Spielmaterial zum Überbrücken der Rest-Pandemie benötigt oder aber auch geselligen Spaß mit Freunden bei einem analogen Spieleabend dürstet, der könnte mit „What the What?!“ (Partnerlink) gut bedient werden. Bei dem Party-Kartenspiel ist jede Runde eine Person Investor*in während die anderen um die Gunst eben jener Person streiten, indem sie obskure Beschreibungen zu wirr aussehenden Erfindungen abgeben.

„WHAT THE WHAT?! is a 3-10 person party game where players compete to invent outrageous new uses for genuine old time inventions. Featuring audacious attempts, fantastic fails and kooky contraptions from the world’s patent archives.“

Noch rund drei Wochen läuft das Crowdfunding auf Kickstarter (die initial angestrebte Summe von 6.566 Euro ist längst übertroffen), wo ihr euch das Spiel „What the What?!“ zum Vorab-Vorzugspreis ab 30 US-Dollar (zzgl. Versand) sichern könnt. Solltet ihr interessiert daran sein, das Projekt zu unterstützen, macht das doch gerne über diesen Partnerlink, dann erhalte ich einen kleinen Medienpartner-Bonus, für euch bleibt der Preis natürlich gleich. Danke!

Ich würde es gerne mal spielen, alleine schon, um die auf den Rückseiten der Erfindungen stehenden Erläuterungen zu den echten Hintergründen der in der Realität erdachten Konzepte lesen zu können. Leider fürchte ich, dass der Langspielspaß irgendwann flöten gehen wird, wenn die Erfindungskarten bereits allen Spieler*innen bekannt sind. Aber da kann man ja mit Expansion Packs gegen arbeiten und für einige Stunden dürfte man die Langeweile damit bereits vertreiben können!

Unter WhatTheWhatGame.com erhaltet ihr alle weiteren Informationen zum Spiel, wie beispielsweise auch die offiziellen Regeln, die den Ablauf der Partien nochmal näher darlegen. Oder ihr schaut eines der YouTube-Videos, die das Spiel näher beschreiben. Wie dieses hier:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Nie mehr Langweile im Urlaub zu Hause

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5435 Tagen.