Homepage

Werbung

Sprungvoller Event-Tipp

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & „Freestyle Showdown Tour 2025“ in 6 deutschen Städten

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-00

Wer Lust auf atemberaubende Unterhaltung hat, sollte sich mal die Freestyle-Shows von „Masters of Dirt“ anschauen. Gerade erst wurde die erste Deutschland-Tour beendet – mit Fabio Wibmer, vielen Tricks und noch mehr Erfolg! Die Events sind derart gut angekommen, dass nicht nur eine 2025er Tour angekündigt, sondern diese auch von vier auf sechs Städte aufgestockt worden ist. Ich war auf Einladung mit meinem Dad bei einer der Shows in Dortmund dabei und möchte euch in diesem Beitrag ein bisschen mehr davon erzählen, was euch bei den „Masters of Dirt“ erwartet.

Was kann man bei „Masters of Dirt“ erwarten?

Zunächst aber mal zum Grundkonzept der Show: Fahrzeuge, die bis zu 15 Meter hoch und 23 Meter weit springen, während ihre Fahrer:innen auch gerne mal halsbrecherische Tricks auf ihnen vollführen. Das ist die Kern-Zutat und doch reißt es „Masters of Dirt“ nur rudimentär an. Denn die Show ist tatsächlich mehr als ein paar Sprungeinlagen, sondern… nun ja – eine richtige Show. Moderatoren führen kurzweilig hindurch, DJ Mosaken sorgt auch im Vorlauf und der Pause für musikalische Energie, es gibt Tanz- und Kuss-Aufforderungen über die Publikums-Cams, Pyro-Darbietungen, und, und, und.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-01

Masters of Dirt, das revolutionäre Showspektakel, kehrt 2025 mit einer noch spektakuläreren Show nach Deutschland zurück. Internationale Profis werden die Arenen wieder in eine Welt des Unfassbaren verwandeln und Actionsport-Family-Entertainment vom Feinsten bieten!

Masters of Dirt „Freestyle Showdown“ Tour 2025: Tickets & Termine

Hier sind die Termine der deutschen Tourhalte im nächsten Jahr. Dieses Mal gibt es die Show in sechs Städten zu sehen, wobei der diesjährige Halt Kiel durch Hamburg ersetzt worden ist. Des Weiteren sind Berlin und Köln dazu gekommen, wobei in letzterer Stadt lediglich eine Show stattfinden wird (in allen weiteren gibt es neben der Nachmittags- auch eine Abend-Session zu sehen). Alle weiteren internationalen Events gibt es auf der Masters-of-Dirt-Website zu sehen.

26.04.2025 (14:00 Uhr) Frankfurt, Festhalle Frankfurt
26.04.2025 (20:00 Uhr) Frankfurt, Festhalle Frankfurt
03.05.2025 (14:00 Uhr) Köln, LANXESS Arena
11.05.2025 (13:00 Uhr) Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
11.05.2025 (18:30 Uhr) Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
17.05.2025 (14:00 Uhr) Hamburg, Barclays Arena
17.05.2025 (20:00 Uhr) Hamburg, Barclays Arena
24.05.2025 (14:00 Uhr) Dortmund, Westfalenhalle
24.05.2025 (20:00 Uhr) Dortmund, Westfalenhalle
31.05.2025 (14:00 Uhr) Berlin, Mercedes Benz Arena
31.05.2025 (20:00 Uhr) Berlin, Mercedes Benz Arena

Tickets für die Shows kann man bereits ab sofort kaufen – zum Beispiel über Eventim oder auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, zum Beispiel direkt über die telefonische Ticket-Hotline vom Veranstalter Semmel Concerts (01806/ 57 00 99 – 20 Cent / Anruf, Mobilfunk 60 Cent / Anruf). Preislich startet das Ganze bei 69,90 Euro pro Karte, bessere Kategorien, VIP-Status oder andere Extras kosten entsprechend mehr.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-02

Erfahrungsbericht vom „Masters of Dirt“-Besuch

Am 13. April war ich in der Westfallenhalle Dortmund, um die 14-Uhr-Vorführung der „Total Freestyle“-Tour zu sehen. Ich war gespannt, hatte ich zwar immer mal Ausschnitte aus derartigen Shows im Internet gesehen, jedoch noch nie live dabei sein können. Entsprechend unklare Erwartungen hatte ich an das Erlebnis.

Netterweise hat mir der Veranstalter Semmel Concerts nicht nur Tickets gegeben, sondern auch Zugang zu einer Streckenbegehung sowie ins Fahrerlager gewährt. Und ich habe einen Fotopass erhalten. Alle Bilder in diesem Beitrag stammen von mir – und wie ihr seht, muss ich noch Lehrgeld zahlen, was das Einfangen von superschnellen Momenten anbelangt. Etliche Bilder haben den richtigen Moment festgehalten, sind aber noch unschärfer geworden als die, die ihr hier sehen könnt.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-03

Bei der Streckenbegehung bekommt man direkt ein ganz anderes Gefühl für die Sache. Wenn man vor einer der steilen Sprungschanzen steht, ist der Wahnsinn direkt ganz anders greifbar, den die Athlet:innen (immerhin eine Frau war im Starterfeld dabei) an den Tag oder Abend legen. Später, beim Blick von einem der oberen Ränge, kamen diese quasi vom Boden auf die eigene Höhe gesprungen, das wirkt zwar immer noch krass, aber bildet wohl kaum ab, was für Höhenunterschiede und Weiten da gepackt werden. Vermutlich kommt das vom untersten Rang nochmal anders (dafür hat man aber weniger Überblick). Da Rampen auf beiden Langseiten der Halle aufgebaut waren, waren aber alle Zuschauenden immer mal nah dran.

Im Fahrerlager war es enorm interessant, die vielseitigen Fahrzeuge mal aus der Nähe betrachten zu können. Außerdem fand ich außergewöhnlich, wie entspannt die Fahrer waren, die wir in dem Zuge dort gesehen haben. Da haben einige noch mit Vertretern der Presse oder untereinander gequatscht, aber nichts wirkte gezwungen. Im Vorlauf zur Show haben auch die Fahrer teilweise mitgemacht, wenn über die Leinwände zum Tanzen aufgerufen wurde. Sehr sympathisch! Freestyle Motocross, Mountainbike, BMX, Quadbike, Inline-Skater, Scooter und sogar ein Buggy waren mit dabei. Eigentlich sollte auch ein Schneemobil an den Start gehen, der Fahrer hat in einer vorangegangenen Show jedoch einen Schlüsselbeinbruch erlitten und musste passen. Auch in Dortmund sind mehrere Stürze passiert, wobei für direkt erfolgende Nachsprünge rechtzeitig aus der Gefahrenzone gelangen konnte und weitere Nachfolger immer direkt angehalten wurden. Schlimmeres ist jedoch beim Tandem-Sprung passiert. Ja, richtig gelesen: Ein extra angefertigtes Mountainbike-Tandem wurde vom 10 Meter hohen Anlaufturm (plus kleine Extrarampe!) losgelassen. Allerdings haben die Ruso Bros. Daniel und Elias für einen kurzen Schock-Moment gesorgt, als ihr Bike die Schanze verpasst hat und sie gegen die Rückseite der aufgeblasenen Landerampe gestoßen sind. Autsch! Dabei wird man dann ganz schnell wieder in die Realität gezogen und es wird aufgezeigt, was für ein wahnsinniges Risiko die Fahrenden in Kauf nehmen, die den Rest der Show über alles immer haben so einfach und spielerisch aussehen lassen. Aber die Fahrer sind mit dem Schrecken davongekommen und konnten den weiteren Tagesablauf problemlos durchziehen.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-04

Zum Beispiel der Stargast Fabio Wibmer, der mit zwei Einlagen dabei war und eindrucksvolle Trial-Tricks mit höchster Präzision geliefert hat. Gerade bei derart feinen Situationen waren die großen Bildschirme in der Arena hilfreich, über die auch regelmäßig Zeitlupen zu den Sprüngen zu sehen waren. Beeindruckend fand ich auch, dass zwei gerade mal Dreizehnjährige mit dabei waren. Samy Fernbach und der aus den USA eingeflogene Connor Stitt lassen einen mit Mitte-Ende-Dreißig dann schon mal gehörig alt fühlen. Die aus aller Welt stammenden Fahrer:innen stehen übrigens jeweils exklusiv bei Masters of Dirt unter Vertrag, können also bei keiner anderen Show im entsprechenden Zeitraum gesehen werden.

Es gibt auch immer wieder neue oder sehr seltene Tricks sowie gar hin und wieder Weltrekorde zu sehen. David Rinaldo hat seine Version des Corolla Tricks dargeboten, mit dem er 2023 Gold beim „Best Trick“ der X-Games gewonnen hat. Gerhard Mayr hat mit seinem Buggy einen Salto hingelegt, der nur mittels einer selbstgebauten Rampen-Mechanik möglich gemacht wurde. Nicholi Rogatkin hat nicht nur einen 1440 BMX-Trick sondern auch den World’s First Double Front 360 hingelegt. Ein krasses Highlight haben zudem Antonio Navas und Rocky Florensa geboten, die gemeinsam auf einem FMX saßen und während des „Inside Varial“-Tricks die Plätze gewechselt haben. Das sind nur einige der spektakulärsten Einlagen, ich könnte gar nicht einschätzen, wie viele Tricks es insgesamt zu sehen gegeben hat, da ständig Action in der Halle war.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-05

Zwischenzeitlich kam man kaum hinterher, was einem da Großartiges geboten wurde. Das liegt auch daran, dass das Tempo gewaltig hoch war. Es fuhren immer direkt mehrere Fahrer hintereinander über die Rampen. Sind die Motocross-Maschinen durch, kamen auch schon die „analogen“ Gerätschaften die Anlauframpe runtergedüst. Und selbst zwischen den Einlagen wurde mit einer beeindruckenden Pyro-Show sowie Entertainment über DJ und Leinwände gut für Stimmung gesorgt. Lediglich die Pause empfand ich als etwas zu lang, aber zum einen müssen halt alle mal aufs Klo oder was zu Trinken besorgen, zum anderen sei den Fahrer:innen die Verschnaufpause aber mal sowas von gegönnt. Ein bisschen genervt hat mich persönlich zudem irgendwann die offenkundig auf überrascht gestellte Moderation. Da wurde „Oh, was hat er jetzt vor? Das war aber nicht abgesprochen…“ gesagt, um Sensationsgefühl zu entfachen, obwohl die Einlagen bereits vorab als Highlights vergangener Shows über die Screen gezeigt worden waren. Das war manchmal etwas drüber, wobei die Moderation ansonsten meiner Meinung nach gut gewesen ist.

Ich hatte jedenfalls meinen Spaß und wurde sehr positiv überrascht. Man merkt den Teilnehmenden richtig an, mit welcher Passion sie bei der Sache sind und wie gerne sie ihr Können weltweit bei solchen Shows zeigen können. Letztlich wirkt auch alles so locker, weil es sich eben nicht um einen Wettkampf handelt, sondern alle einfach ein bisschen gemeinsam chillen – wie auf dem Skatepark früher. Nur vor tausenden Zuschauenden.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-06

Auf der nächsten Seite habe ich noch einige weitere Fotos (kommentarlos) geparkt, die ich bei meinem Besuch in Dortmund geschossen habe. Nächstes Jahr wäre die Show an meinem Geburtstag dort – mal schauen, ob ich dann gegebenenfalls nochmal hin gehe und versuchen kann, bessere Aufnahmen geschossen zu bekommen. Was müssen die auch immer so schnell sein, ey… Oder ich lasse das mal eine Hälfte mit dem Fotografieren und konzentriere mich ganz auf die Show!

Alle weiteren Informationen zu Masters of Dirt könnt ihr auf der Veranstaltungsseite von Semmel Concerts sowie auf der offiziellen Website zur Show sehen, wo auch alle Mitglieder der „M.O.D Family“ gelistet sind. Auf YouTube, Instagram und TikTok gibt es zudem massenhaft weiteres Bewegtbildmaterial zu bestaunen.

Masters of Dirt: Erfahrungsbericht & "Freestyle Showdown Tour 2025" in 6 deutschen Städten Masters-of-Dirt-2024-Dortmund-07

Mit freundlicher Unterstützung von Masters of Dirt.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler:in" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler:innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Daniel Schulze-Wethmar, Goto Dengo, Annika Engel, Dirk Zimmermann, Marcel Nasemann, Kristian Gäckle und Christian Zenker.

Langeweile seit 6494 Tagen.