Homepage

Schöner die Akten nie klingen

Mein erster Supercut: The Suits-Files

Suits-Slider

Konzeptwoche: Urlaub. Ich bin diese Woche zum Städtetrip in Barcelona und habe mir Blogverbot auferlegt. Dafür gibt es total konzeptmäßig jeden Tag ein selbst erstelltes Highlight statt X Reblog-Beiträge.

Ich habe meinen ersten Supercut gemacht! Und Uff – das war ein gehöriges Stück Arbeit. Nachdem mir aufgefallen war, wie häufig in der Serie „Suits“ Leute einfach in einen Raum gehen, etwas auf den Tisch fallen lassen und so ein Gespräch starten, wollte ich mal schauen, wie oft das ist. Zu meinem Erstaunen gibt es KEINE einzige Folge, in der das nicht vorkommt – und es wird immer mehr.

Grund genug, einen Supercut davon zu schneiden. Weil der verdammt lang wurde, gibt es auch noch eine kurze „Beat-Version“. Und weil das alles so super und toll und AWESOME und interessant ist, habe ich auch noch eine Infografik erstellt. LOS!


Ich würde mich freuen, wenn ihr die Clips bei Gefallen teilt, da da echt viel Arbeit hinter steckt. Und ich glaube einfach, die sind super geworden, daher muss die auch einfach JEDER sehen, ist doch klar, nech?!

Variante 1: Chronologisch & vollständig

Sämtliche Szenen, in denen Akten (oder andere Dinge) demonstrativ geworfen, geschmissen oder gelegt werden, chronologisch festgehalten. Schön finde ich hier die scheinbar sinnlosen Worte und Satz-Fetzen. Komplett ohne Kontext – oder noch besser – durch sich selbst gegenseitig in wirren Kontext gesetzt. Da sind einige unfreiwillig ungemein komische Momente dabei!

Variante 2: Beat Edition

Diese Version ist deutlich kürzer, der Happen für Zwischendurch. Nur die Sounds, nicht mehr in chronologischer Reihenfolge und ohne Szenen, in denen das Gebrabbel das Geräusch „kaputt“ macht. Teilweise geordnet nach Typen oder Länge – am Ende unter drei Minuten Aktendreschen.

Suits-Infografik

Interessante Fakten und Zahlen und Dinge rund um die ausgewählten Szenen.

Suits-Files-Infografik

Ein paar weiter Informationen zur Entstehung und den Clips gibt es bei seriesly AWESOME. Und jetzt erzählt der Welt davon!

9 Kommentare

  1. Pingback: Blendstufe (@Blendstufe)

  2. Pingback: Bloggermuc (@Bloggermuc)

  3. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  4. Daniel says:

    Diese Junge sind echt dick im Job.

  5. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

  6. Da musst du ja Stunden über Stunden (über Stunden über Stunden) drangesessen haben! Respekt!
    Hast du alle Folgen im Schnelldurchlauf nach den entsprechenden Wurfvorkommnissen durchgekämmt, oder hattest du die Idee schon realtiv früh beim Anschauen der Serie?

    • Maik says:

      Habe im Schnittprogramm quasi schnell „vorgespult“ und dabei immer versucht, die Stellen zu erwischen.

  7. Sönke says:

    Wie genial die Serie in den ersten beiden Staffeln doch war :/

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3736 Tagen.