Homepage

Ich habe Moscow-Mule-Eis gegessen

Meine Woche (355)

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-01

Eine arbeitsintensive Woche liegt hinter mir, die aber erfreulich viele schöne kleine und große Dinge zum Ausgleich für mich parat gehalten hat. So soll es sein! Okay, weniger Arbeit und noch mehr Zeit für viele schöne kleine und große Dinge wäre noch besser, aber das kann ja noch werden.

Meine vergangene Woche

Am vergangenen Wochenende habe ich unverhofft einem Auftritt von Drunk at Your Wedding (großartiger Artist Name!) und Lisa Akuah beiwohnen dürfen. Ganz entspannt auf der Freilichtbühne haben die zwei Singer Songwriterinnen ihre Songs zum Besten gegeben. Hier und da mit Ausbaupotenzial, die Atmosphäre war aber super!

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-02

Weniger entspannt war der Wochenauftakt für mich, standen doch das „Westworld“-Staffelfinale (Montag) sowie das „Better Call Saul“-Serienfinale (Dienstag) auf dem Plan. Neben hochwertiger Serienkunst bedeutete das für mich vor allem, möglichst zeitig Reviews zu den Folgen zu schreiben. Nach den letzten Wochen bin ich froh, dass diese serielle Doppelbelastung für mich jetzt erstmal vorbei ist! Das hat dann doch immer ordentlich Zeit und Nerven gefressen. Bei „Better Call Saul“ hat es sich aber sehr gelohnt!

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-03
Meine Woche (355) Meine-Woche-355-04

Kurzes kulinarisches Zwischenspiel: Wir haben eigene Falafeltaschen gemacht, die besser aussahen als sie geschmeckt haben. Ohne so einen Kontaktgrill ist es glaube ich schwer, das Brot ähnlich hinzubekommen, fürchte ich… Dafür war mein erstes (selbstgegessenes) Moscow-Mule-Eis um so leckerer! Die Eisdiele am Treptower Park kann ich sehr empfehlen, auch wenn 1,90 Euro pro Kugel mittlerweile traurig sind.

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-05

Traurig war auch unser Abschneiden beim Musikquiz diese Woche. Punktgleicher sechster Rang von zehn Teams. Naja, in Ordnung. Zumindest habe ich zwei mal richtig buzzern können (und mich nur zwei Mal ärgern müssen, dass ich nicht gebuzzert habe). Ganz fies: In der vorherigen Ausgabe wurde der Screenshot aus einem Musikvideo gezeigt, das ein altes Handy gezeigt hat. Da ich kurz zuvor für MusicVidle das Video zu „Where is the love?“ von den Black Eyed Peas gemacht hatte, buzzerte ich sofort beim Anblick. Nur doof, dass der ähnlich und doch komplett anders wirkende Shot aus dem Musikvideo von Nelly & Kelly Rowland stammte. Dieses Mal hat der Quizmaster dann aber das entsprechende Pendant aus dem Peas-Video eingeblendet und ich dachte eigentlich direkt, „Das ist es jetzt aber doch?!“, war aber so verunsichert, dass ich mich nicht zu drücken getraut habe…

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-06

Mittwoch war ich dann bei der Weltpremiere vom neuen Film „Die Känguru-Verschwörung“. Also, bei einer der Weltpremieren…

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-07

Wie der Film war, habe ich ja ausführlich in meinem Review dazu geschrieben gehabt. Die Premiere war halt das übliche: Ein paar Promis auf dem roten Teppich sowie am Ende auf der Bühne, wo aber vor allem die wenigen informativen Worte Marc-Uwe Klings von Interesse waren. Schönes Detail, was hoffentlich auch so als Gag gemeint war: Weil so viele Reservierungen für Cast und Crew im Saal aushingen, hat man auch für alle Normalos wie mich, die Karten gekauft haben, Schilder an die Plätze geklebt:

Meine Woche (355) Meine-Woche-355-08
Meine Woche (355) Meine-Woche-355-09

Freitag ging es zum Highfield Festival, wozu ich dann demnächst einen detaillierteren Bericht abliefern werde.

Darauf freue ich mich!

Ich habe Karten für das BVB-Spiel gegen die Hertha hier in Berlin bekommen! Auch abseits dessen gibt es ein paar schöne Sachen, vor allem etwas Entspannung. Dazu dann nächste Woche mehr.

Habt ein schönes Wochenend-Ende!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Bilderparade DCCXIX (Seite 1) - Feuerwerk der guten Laune

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5859 Tagen.