Homepage

Blau machen

Musikvideo: The Wombats – „Method to the Madness“

Musik
Maik - 26.05.21 - 16:30
Musikvideo: The Wombats - "Method to the Madness" The-Wombats-Method-to-the-Madness-Musikvideo

Nach den Solo-Eskapaden von Sänger Matthew „Murph“ Murphy haben die Wombats wieder als Band zusammengefunden und Musik gemacht. „Method to the Madness“ heißt das erste Stück, das als Vorbote zur neuen Platte des Trios dient und heute Nachmittag Video-Premiere auf YouTube gefeiert hat.

„‚Method To The Madness’ is about trying to find patterns within chaos and ultimately giving up, and letting go. Some of the lyrics are lifted from my own honeymoon experience – walking around European cities, being amongst tourists whilst simultaneously being one myself, and generally blagging it with last minute hotel bookings. Feeling excitement but still being fully aware that nothing much has changed.“ (Sänger Murph)

Regisseur Aaron Brown sagt zum kunstvoll gestalteten Musikvideo übrigens Folgendes:

„Murph told me where the material of the song came from and I really related to his honesty. The story is about how the muse finds you on its watch, not on ours. It is up to you to step into that inspiration without fear. The world of the muse doesn’t make sense, but its beauty is irresistible. It is also scary though. You have to walk down dark hallways and challenge your fears, but when you do you develop a relationship with the muse. You see where it hides out and in turn, what inspires it! By the end of the video, we see our hero bring the muse to life in an intentional way. She has found how to connect with it consciously, and not always be at the mercy of its bidding. Through this healthy relationship, our her has begun the path of an artist.“

Ein Kommentar

  1. Pingback: The Wombats – „If You Ever Leave, I’m Coming With You“ (Lyric Video)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5493 Tagen.