Homepage

"Earth's bigger, older cousin"

NASA entdeckt erdähnlichsten Planeten

Lifestyle
Maik - 24.07.15 - 10:02
NASA entdeckt erdähnlichsten Planeten Kepler-452b

Wenn das mal nicht die Fantasie aller Erdlinge ankurbelt und endlich wieder Kinder den Wunsch haben lassen wird, Astronaut zu werden! Die NASA hat nämlich einen Fund gemacht, der alles verändern könnte: Kepler-452b. Der Planet ist rund 1.400 Lichtjahre von uns entfernt, im System Cygnus – und der Erde der bisher mit Abstand ähnlichste Planet, den wir entdeckt haben.

„Today, Earth is a little less lonely.“ (Kepler Forscher Jon Jenkins)

Ähnlich groß und sonnenbestrahlen

Kepler-452b ist nur etwa 60% größer als die Erde und steht zwar in größerem Abstand zu seiner Sonne, diese scheint jedoch stärker und heller zu scheinen, so dass die Sonneneinstrahlung etwa gleichwertig sein könnte. Für eine Jahres-Umrundung benötigt der Planet 385 Tag und die Anziehungskraft dort dürfte aber etwa doppelt so groß sein, wie bei uns. Geschätztes Alter: 6 Milliarden Jahr.

„That’s substantial opportunity for life to arise, should all the necessary ingredients and conditions for life exist on this planet.“ (Jon Jenkins)

Es wird vermutet, dass Kepler-452b eine Atmosphäre besitzt, vielleicht gar Gestein, Vulkane und Wasser – so dass sich Leben dort entwickeln konnte. Die Chancen stehen gut, sicher wird man aber wohl erst in Jahren sein, denn erst 2016 und 2017 werden weitere Technologien in das All geschickt oder dort hinein schauen können. Hoffen wir mal, dass dann irgendwann auch wieder ein Mensch auf Reisen geschickt wird und vielleicht irgendwann die Erde 2 besiedeln wird.

/// via: CNN

Ein Kommentar

  1. Pingback: LangweileDich.net (@LangweileDich)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5153 Tagen.