Homepage

Beeindruckende Ruhe

Notlandung eines Flugschülers nach Ausfall des Motors

Notlandung eines Flugschülers nach Ausfall des Motors notlandung-flieger-motorenausfall

Puh. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was das für ein Gefühl sein muss, alleine mit einem Flugzeug in der Luft zu sein und feststellen zu müssen, dass der Motor aufgibt. Brian Parsley war zum Glück nicht ganz alleine, hatte er doch Funk-Kontakt mit einem naheliegenden Flughafen-Tower, aber letztlich ist er doch auf sich und sein Können alleingestellt gewesen. Vor allem aber hat der Herr einen verdammt kühlen Kopf bewahrt. Respekt!

Hier noch eine längere Variante, in der der Flugschüler selbst nochmal im Nachgang ein paar einordnende Worte fallen lässt.

„On May 22, 2021 Student Pilot Brian Parsley was completed his solo long cross country flight. Approximately 12 miles from airport started experiencing rough engine. Assuming it was ‚carb ice‘ took appropriate measures. The camera was started after it cleared to show instructor should it happen again. Shortly after communicating to ATC the video picks up. The aircraft ran out of fuel and this was 100% my responsibility at the end of the day. I did do my flight plan, checked fuel, and all necessary checks prior to leaving. It’s also worth noting I’ve flown the same route with my instructor without refueling prior. So using this assumption and the fact I did my flight planning correctly I flew. This was the wrong decision and the biggest takeaway for me. I will get fuel going forward every time I land regardless of what gages state or distance. That mistake could’ve cost a life. This was more than just a „near death“ experience. It was an incredible learning opportunity for others as well. „

via: kraftfuttermischwerk

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton.

Langeweile seit 5441 Tagen.