Homepage

Es geht auch anders

So angenehm ist die Zugreise im Schlafabteil durch Japan

Reisen
Maik - 17.03.22 - 15:29
So angenehm ist die Zugreise im Schlafabteil durch Japan schlafwagen-zug-japan

Lange Zugreisen können ziemlich ätzend sein. Das weiß ich spätestens seit meinem zwischenzeitlichen Leben in Augsburg. Damals, kurz vor Fertigstellung der ICE-Sprinterstrecke, waren Fahrten nach Berlin oder Hamburg ungerne mal sechs, sieben oder noch mehr Stunden lang. Alles über drei, vier Stunden wird einfach nur unangenehm und zermürbend… Entsprechend haben wir auch immer mal überlegt, einen Nachtzug zu nutzen. Der braucht zwar länger, aber man schläft ja! Haben wir dann aber doch nie genutzt, weil die Zeiten unpassend waren, der Preis nicht gestimmt hat, oder ich einfach keine Lust hatte, da am Ende dann doch nicht drin schlafen zu können. So eine Fahrt wie hier mit dem Nachtzug in Japan schaut aber ganz verträglich aus. Aber das ist auch immer einfach gesagt, so aus der Ferne und ohne die mehreren Stunden Aufenthalt…

„Sunrise Express Izumo & Seto (寝台特急サンライズ出雲瀬戸号) is Japan’s only overnight sleeper train which runs everyday (日本で唯一の毎日運行の夜行列車). Today, I book the cheapest private room called “Solo” (最安の個室 B寝台個室ソロ) from Tokyo Station to Izumoshi Station (東京駅から出雲市駅). It’s a 950km (590 miles) trip that takes about 12 hours. When booking a Solo room, even if you are a foreign tourist with a JR pass, you will need to go to the ticket office and pay an additional sleeper private room fee in advance. In addition, I recommend you reserve a seat on the right side. This is because you can see other trains and a nice view of Lake Shinji. When you arrive in Izumo, it’s a good idea to visit the famous Izumo Taisha Shrine (officially Izumo Oyashiro 出雲大社 いずもおおやしろ) and eat the local specialty, Wariko Soba noodles (割子蕎麦).“

via: kraftfuttermischwerk

Ein Kommentar

  1. Pingback: krims.krams (274) – Elfte-Wochenend-Ausgabe-2022 – MonsŦropolis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz Cookies RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler*innen" der höheren Stufen: Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Daniel Schulze-Wethmar, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann und Marcel Nasemann.

Langeweile seit 5733 Tagen.