Homepage

Internetionaler Austausch in Hamburg

So war die erste #Bloggerbutze

bloggerbutze_01

Letztes Wochenende habe ich mit vielen tollen Menschen ein super Wochenende in Hamburg verbracht. Der Grund: die erste Bloggerbutze. Vor einer Weile hatte ich ja mal so einen Beitrag zur Blogger-Vernetzung, vor zwei Weilen saßen ein paar Blogger bei Burger und Bier und Schnapps zusammen und hatten diese „Idee“, die eigentlich keine ist: Event. Aber nicht einfach nur treffen-treffen, sondern „zusammen geilen Scheiß machen“. Gesagt, vor sich hergeschoben, aus Zeitgründen verschoben, vergessen, gewollt, getan.

Und so kam es, dass etwa zehn Monate später Blogger aus „ganz Deutschland“ (Marketing-Sprech für „es waren auch ein paar nicht-Hamburger dabei“) in die erste Bloggerbutze einzogen, um sich auszutauschen, an Ideen und Konzepten zu feilen und vor allem, um gemeinsam zu fressen – so wirkt es zumindest irgendwie in der Nachlese…

Das Setting

Blogger aus unterschiedlichen Bereichen, Städten, Größen, Hintergründen treffen sich zum Austausch und allem, was darüber hinaus geht. Aus Berlin, Stuttgart, Hannover und Augsburg sind wir Nicht-Hamburger angereist, um gemeinsam im Green Haven zu nächtigen. Ein veganes Bed and Breakfast, das wir komplett gebucht und so den großen Aufenthaltsbereich für uns hatten. Zusätzlich haben Hinweise wie „die Lebensmittel sind vegan, aber es kann sein, dass die Etiketten nicht vegan sind“ zur allgemeinen Belustigung unter uns Fleischessern beigetragen (nichts gegen Veganer, das war aber schon alles sehr… zwingend).

Von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag waren Melanie, Shawty, Line und Martin, Gilly, Tim, Martin, Johannes, Mike, Basti und Marc am Start. Ein Dutzend Blogger, das ungemein viel Spaß gemacht hat!

bloggerbutze_02

Die Essens-Situation war eine der wenigen Sachen, die wir nahezu perfekt vorbereitet hatten. Gegenüber war ein Lidl, dessen Klein-Einkaufswagen wir einfach mal direkt in der Küche geparkt haben. Freitagmittag habe ich bereits die Pizza-Bestellung für den Abend vorgenommen und hatte selten so viel Spaß dabei. „Davon eine, davon eine – ach, davon auch noch!“. Domino’s Pizza hat sich nämlich um unserer leibliches Wohl gekümmert und die Bloggerbutze mit dem heiligen Teig-Gral versorgt. Vielen Dank für den Schmaus, der sich in kalter Form quasi über das komplette Wochenende verlängert hat. Und an einem Abend einfach mal je ein Stück von neun verschiedenen Pizzen zu essen ist verdammt geil!

Ach, was wir eigentlich inhaltlich gemacht haben?! Ähm… Fotos? Dokumentiert… Wie Blogger das eben so machen. Naja, dank der unterschiedlichsten Anreise-Zeiten und teilweiser krankheitsbedingter Ausfälle haben wir den Freitagabend zum Kennenlernen und Vorbereiten genutzt. Wer möchte über welche Themen weitere Informationen / einen Austausch erhalten, wer hat welche Expertisen an den veganen Bio-Tisch zu bringen? So konnten sich dann für Samstag entsprechende Gruppen bilden, die im Kleinen an Themen gearbeitet haben.

bloggerbutze_03

Okay, zuerst haben wir Samstag gefrühstückt. Mit Franzbrötchen, frisch gepflückten Äpfeln und der einen oder anderen und weiteren Runde „Werwölfe“. Hach, ich liebe dieses Spiel einfach! Ich weiß nicht mehr genau, wie wir es geschafft haben, uns davon loszueisen, aber irgendwie hat das deutlich mehr Zeit vereinnahmt, als zunächst gedacht. Aber dann hat sich jeder ein Stück Pizza genommen und es ging so richtig-richtig los.

Make Blogosphäre great again

Martin hat die „anwesenden“ Blogs technisch ein bisschen durchleuchtet, über Optimierungsmaßnahmen und vernünftiges Hosting gesprochen. Wir haben über mögliche Vermarktungs-Alternativen, gemeinsame Benefiz-Aktionen und Ideen gesprochen, wie man die Bloggerbutze als zentralen Anlaufort für gemeinsame Umsetzungen nutzen könnte. Wie können wir Blogger uns besser vernetzen und vor allem nicht nur den anderen kennen, sondern auch mit ihm/ihr zusammen arbeiten?

bloggerbutze_04

Leider haben wir gerade für diese große Runde nicht genug Zeit gehabt. Es blieb zumeist bei recht allgemeinem „Ja, sollten wir was machen, bin dabei!“, nur wenige Ideen wurden wirklich angedacht und ein wenig auskonkretisiert. Das ist einer der Punkte, die wir bei einer nächsten Ausgabe auf jeden Fall anders planen würden, zeitlich wie strukturell. Dennoch denke und hoffe ich, dass das ein oder andere aus diesen Basis-Gedanken heraus resultiert.

Konstruktiver war es in den anschließenden Gruppen – zumindest hatte ich das bei meiner so vernommen. Einige haben über Video-Produktion, andere über ihre technische Optimierung und wir über das Podcasting gesprochen. Interessierte, Planende, Umsetzende und Experten – das fand ich ungemein spannend und hat mir persönlich einiges gebracht.

Mehr Essen!

Und dann stand schon wieder Essen auf dem Plan. Hatte ich schon erwähnt, dass wir verdammt viel gegessen haben…?! Die liebe Sonja hat uns ins Shalimar geladen, wo wir leckeres indisches Essen gefuttert und in „produktiven Kleinstgruppen“ über Silvesterpläne, kupfernde Mango Lassi-Krüge und Konzerte gesprochen haben.

bloggerbutze_05
bloggerbutze_06

Und wenigstens haben wir es da mal hinbekommen, ein Gruppenbild zu schießen (auch wenn leider nicht alle zu dem Zeitpunkt noch da waren):

Im Rahmen der #Bloggerbutze haben wir beim leckeren Shalimar – The Indian Restaurant in Hamburg gefuttert. :)

Posted by LangweileDich.net on Samstag, 15. Oktober 2016

Ihr merkt – es begann der lustige Abschluss des Abends. Das ein oder andere Bier, mehr und mehr verschwommen-verwackelte Aufnahmen und lockere Gespräche. Ähm, Austausch natürlich! Bis halb Drei haben wir dann noch in der Bloggerbutze über die wichtigen und vor allem unwichtigen Dinge des Bloggerlebens philosophiert, noch ein bisschen Pizza gegessen und irgendwie nicht gewollt, dass der Samstag vorbei geht…

Kein Wunder, am Sonntag stand Aufräumen und Packen auf dem Programm. Zum Glück aber auch Essen. Endlich! Wir hatten uns im Bar Celona zum Brunch verabredet. Nicht mehr alle, aber immerhin zu siebt. So konnten wir das Wochenende bei Rührei und Holunderblüten-Schorle(!) noch einmal Revue passieren lassen. Der Tenor war recht einstimmig: Nochmal! Dann länger, mit mehr Leuten und mehr Essen! Okay, Letzteres nicht, aber auf jeden Fall wollen wir im Frühjahr gerne noch einmal in die Bloggerbutze einziehen.

bloggerbutze_07

Resümee

Dazu passend auch mein Fazit zum Event: Ich hatte ungemein viel Spaß! Dass sich Leute getroffen haben, die sich vorher entweder gar nicht oder nur virtuell kannten, ist schon super. Dann der Austausch zwischen den unterschiedlichsten Blog-Bereichen, wobei man doch gemerkt hat, dass ALLE, von Gaming über Tech bis zu Lifestyle und Fotografie, dann doch immer wieder Dinge eint, zu denen man sich produktiv austauschen kann.

Und auch wenn ich nicht mit den ein, zwei im Vorfeld erhofften konkreten Konzepten aus der Bloggerbutze gehe, die ich nun mit XY und Z umsetzen werde, habe ich verdammt viel mitgenommen.

Danke

Ein dickes Danke an Hamburg fürs Bezaubernd-Sein, an die spendablen Food-Sponsoren fürs Lecker-Sein und an all die tollen BloggerInnen fürs Da-und-Awesome-Sein! Wenn wir auch nur die Hälfte der angedachten Dinge umsetzen, wäre das super und ich freue mich bereits auf die nächste Bloggerbutze!

bloggerbutze_08

8 Kommentare

  1. Marco says:

    Das liest sich ganz toll und wenn ihr das nächstes Mal etwas besser mit der Comic Con absprecht, kann ich vielleicht auch dabei sein :D (und die Venus, die war auch, aber da war ich nicht… bei der Comic Con waren die Cosplays besser)

    • Maik says:

      Pfft – bei uns haben sich welche als Gammelblogger verkleidet! ;) Wir peilen ganz grob März an – check schon mal deinen Kalender.

    • Marco says:

      Haha, schon schwierig, da bin ich meist für ein, zwei Wochen unterwegs :D

    • Maik says:

      Immer dieser Travelblogger… Finden wir schon was. Werden wieder eine Hand voll Wochenendtermine abstimmen lassen, bekommst du halt vierfaches Stimm-Gewicht. ;)

  2. Johannes says:

    Toller Beitrag! Ich wünschte, ich wäre dabei gewesen … :D

  3. Pingback: Meine Woche (60) - Seriencamp, Teamtreffen und Cards Against Human-TV | LangweileDich.net

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3741 Tagen.