Homepage

Analogvariante des Arcade-Klassikers

„Space Indavers“ als Brettspiel kaufen

"Space Indavers" als Brettspiel kaufen space-invaders-brettspiel

Ich finde es immer sehr spannend, wenn Leute versuchen, digitale Vorlagen in ein Brettspiel zu packen. Mal funktioniert das erstaunlich gut, selbst, was das Feeling beim Spielen angeht, oftmals ist der Bruch vom Digitalen in die reale Welt dann aber doch unüberwindbar. Bei eher simpleren Videospiel-Klassikern kann ich mir das dagegen ganz gut vorstellen, da die Regeln und Mechanik noch überschaubar abliefen und man das besser in ein rundenbasiertes System schütten kann. Wie beim aktuell laufenden Crowdfunding zu „Space Invaders – The Board Game“. Mit zwei bis vier Spielern (wieso gibt es keinen Solo-Modus?) muss man sich gegen die von Oben nahende Alien-Invasion erwehren.

„It’s hard to believe that SPACE INVADERS entered the world’s arcades in June 1978 and turned forty in 2018! During this time, the game and its brand have become part of modern culture. Its characters have become design icons in their own right and have permeated not only the world of video games, but also the worlds of art and fashion. As long time fans of tabletop games and electronic games alike, we were astounded that, during all this time, nobody had yet developed a genuine SPACE INVADERS board game.“

Auf Kickstarter wurde bereits über das Doppelte der angestrebten rund 40.000 Euro eingesammelt, aber noch etwa drei Wochen lang könnt ihr euch euer eigenes Exemplar sichern. Die ganz günstigen Vorbesteller-Superpreis-Versionen sind zwar bereits weg, aber ab 30 US-Dollar seid ihr dabei, eine edlere Deluxe-Variante ist für 75 US-Dollar zu haben, und wer ganz freidreht und eine auf 500 Exemplare limitierte Sonder-Variante mit Unterschrift des „Space Invaders“-Erfinders Tomohiro Nishikado haben will, muss 990 US-Dollar hinblättern (das könnte der Grund sein, weshalb noch 496 davon verfügbar sind…). Der Versand aller verfügbaren Spiel-Versionen von „Space Invaders – The Board Game“ ist für Dezember 2019 geplant. Ist ja bald Weihnachten…

via: mikeshouts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

Jahres-Langeweile

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4754 Tagen.