Homepage

"Microplastic Photos Series" von Sweet Sneak Studio

Sushi im Plastik-Mantel

Sushi im Plastik-Mantel microplastic-photos-series_01

Für eine Ausstellung im Kopenhagener Zoo hat das Sweet Sneak Studio eine Reihe Fotografien beigesteuert, die gängige Lebensmittel mit einer zusätzlichen Zutat anreichert: Plastik. „Microplastic Photos Series“ heißt die Reihe, die entsprechende Aufmerksamkeit für das leider dringliche Problem schaffen soll, dass unsere Weltmeere zunehmend mit Mikroplastiken vollgestopft werden. Das kommt nicht nur Tieren so gar nicht zumute, sondern landet am Ende eben auch in kleinsten, aber dennoch nicht wirklich gesund erscheinenden Mengen in diverse Lebensmittel, die wir konsumieren. Einige davon könnt ihr – in bewusst übertriebener Variante – hier sehen. Und, ihr würdet sie doch in der Form auch nicht essen/trinken, oder?!

„To shine light on this topic and to create more awareness on our usage of single-use plastics we have created this exhibition for the Copenhagen Zoo, portraying eight different foods that are prone to contain microplastics. You’d be surprised to find out that we consume microplastics through not only seafood. Even water is not safe from microplastics when bought in returnable plastic bottles as the bottles have the highest content of microplastic. Scientists have also found microplastics in beer, honey and sea salt. The impact of microplastics on our health is not yet clear. Still, we know that plastic waste is harming nature. What can we do to prevent this? Reduce the problem at its source, namely, reduce the use of plastics in our daily life.“

Sushi im Plastik-Mantel microplastic-photos-series_02
Sushi im Plastik-Mantel microplastic-photos-series_03
Sushi im Plastik-Mantel microplastic-photos-series_04
Sushi im Plastik-Mantel microplastic-photos-series_05

Mehr zum Projekt „Microplastic Photos Series“ gibt es auf der entsprechenden Unterseite der Website vom Sweet Sneak Studio, das natürlich noch etwaige weitere Kampagnen und kreative Ideen bereithält. Mir gefallen beispielsweise die Projekte „The Food Poster Shop“ und „ISTID“ sehr.

via: designcollector

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer und Dirk Zimmermann.

Langeweile seit 4957 Tagen.