Homepage

Shapes your emotions

Über die Geometrie in Filmen

Film
Maik - 16.10.16 - 13:39
movie-geometry

Now You See It hat sich der Formen in Filmen angenommen. Vor allem bei animierten Streifen wird bewusst mit konkaven und konvexen Formen gespielt, um uns Zuschauern direkt zu suggerieren, wie wir zu welcher Figur stehen sollten. Interessante kleine Video-Analyse.

„Shapes have meaning. That may sound crazy, but hear me out. Let’s explore how cinematographers and directors create shapes inside the frame to add visual storytelling to their films.“

Movies (in Order of Appearance):
Ghostbusters (1984)
Up (2009)
Spirited Away (2001)
Wreck It Ralph (2012)
Sleeping Beauty (1959)
The Jungle Book (1967)
The Dictator (2012)
The Emperor’s New Groove (200)
Futurama „The Devil’s Hands Are Idle Playthings“ (2003)
Ratatouille (2007)
Star Wars (1977)
Spaceballs (1987)
Maleficent (2014)
Up (2009)
Inside Out (2015)
Fargo (1996)
Psycho (1960)
The Incredibles (2004)
The Departed (2005)
The Truman Show (1998)
2001: A Space Odyssey (1968)
Catch Me If You Can (2002)
American Beauty (1999)
Bonnie and Clyde (1967)
Goodfellas (1990)
The Graduate (1967)
Metropolis (1927)
Scott Pilgrim vs. The World (2010)
The Shining (1980)

via: iamag

2 Kommentare

  1. Nayru says:

    Sehr interessant – ich liebe Geometrie und die Geometrie in Kunst (wozu ich auch die meisten Filme zähle) ist ein sehr interessanter Aspekt.
    Danke für das Video

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3735 Tagen.