Homepage

Löffel der eigenen Medizin

Wenn Firmenlogos ihre besten Kunden wären

logos-affected-by-brand_01

Eine schöne kleine Reihe des italienischen Industrie- und Grafik-Designers Marco Schembri, der uns die Auswirkungen erhöhten Konsums bestimmter Markenprodukte anhand deren Logos demonstriert. Ein aufgegangenen McDonalds-„M“ nach zu vielen Burger, ein verschwommenes Absolut bei zu viel Alkohol im Blut oder zerschnittene Rasierer-Schriftmarken. Schöne Idee, größtenteils auch sehr passend umgesetzt.

„What famous logos would look like if they were affected by their own products?“

logos-affected-by-brand_02
logos-affected-by-brand_03
logos-affected-by-brand_04
logos-affected-by-brand_05
logos-affected-by-brand_06
logos-affected-by-brand_07
logos-affected-by-brand_08
logos-affected-by-brand_09
logos-affected-by-brand_10

Weitere Kreationen von Schembri gibt es auf dessen Behance-Profil zu sehen.

/// via: Business Punk

3 Kommentare

  1. Bernd says:

    Die Nutella-Logo-Verwandlung versteh ich nicht. „Auf’m Klo“?

    • Maik says:

      Ja, finde ich auch seltsam… Ich schätze, aufgrund von Farbe und Konsistenz soll die Assoziation herhalten.

  2. Labi says:

    Das BRAUN Logo wirklich gut gelungen :D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



INSTAGRAM

Partner

amazon Partnerlink

seriesly AWESOME

QUIZmag

unruly

Newsletter

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Kontakt Blogroll Mediadaten sponsored Archiv RSS
Langeweile seit 3738 Tagen.