Homepage

Hyper-Reality

Wie verwirrend die Zukunft aussehen könnte

Wie verwirrend die Zukunft aussehen könnte hyper-reality

Ich liebe solche Zukunfts-Visionen. Vor allem, wenn sie so gut und aufwendig gestaltet sind wie im Falle von Hyper-Reality von Keiichi Matsuda. Ein bisschen Angst macht es aber schon, wenn man an einen ADHS-Alltag voll eingeblendeter Werbung und bunter Grafiken denkt. Dürfte aber vermutlich eine Gesellschaft treffen, die deutlich nach der unsrigen leben wird. Hoffentlich. Wobei einige Sachen ja schon ganz geil ausschauen…

„Hyper-Reality presents a provocative and kaleidoscopic new vision of the future, where physical and virtual realities have merged, and the city is saturated in media.“

/// via: schleckysilberstein

Ein Kommentar

  1. Pingback: Der Arbeitsalltag einer künstlichen Intelligenz

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache/Spam-Filter sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).
Support the blog!

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Unterstützen Kontakt Mediadaten sponsored Beratung Datenschutz RSS

Um Werbung im Blog auszublenden, als "Langweiler" bei Steady einloggen.

DANKE an die "Langweiler" der höheren Stufen: Christian Radke, Andreas Wedel, Goto Dengo, Annika Engel, Horst Rudolph, Jan Denia, Daniel Schulze-Wethmar, Frank Berger, Torben Seemann, Hinrich Althoff, Viola Königsmann, Michael Neugebauer, Dirk Zimmermann, Ruth Schwaier und Franz Anton..

Langeweile seit 5193 Tagen.