Homepage

Besuch in der Fabrik

Wie wird eigentlich Luftpolsterfolie hergestellt?

Wie wird eigentlich Luftpolsterfolie hergestellt? Besuch-in-der-luftpolsterfolienfabrik

Luftpolsterfolie ist ein Sinnbild für Langeweile und eine kuriose Verbindung aus Funktionalität und Unterhaltung. Ich meine, wer mag es nicht, die Luft aus den kleinen Bläschen herauszuplöppen? Vor ein paar Jahren hatte ich bereits einen Luftpolsterfolienherstellungsbeitrag in Maus-Erklärvideoform hier. In diesem Video von Sealed Air geht es deutlich moderner und vor allem technischer zu. Der Fabrikant von der kultigen Verpackungspolsterung hatte im Januar passend zum „Bubble Wrap Appreciation Day“ ein Video online gestellt, in dem wir einen Blick in die Fertigungshallen erhalten.

„It’s been more than fifty years since Alfred Fielding and Marc Chavannes found a way to seal pockets of air in between two plastic shower curtains to create a three-dimensional pattern of tiny bubbles. Their failed attempt to create the newest groovy trend in wallpaper became the world’s first engineered protective packaging material.“

via: wihel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bei Kommentieren werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich sichtbar sind nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Infos gibt es hier. Dank Cache sind Kommentare manchmal nicht direkt nach Veröffentlichung sichtbar (aber da, keine Angst).

INSTAGRAM

Hallo!

Ich bin Maik Zehrfeld und habe diesen Blog 2006 aus Langeweile heraus gegen die Langeweile gegründet. Mittlerweile stellt LangweileDich.net eine Bastion der guten Laune dar, die nicht nur Langeweile vertreiben sondern auch nachhaltig inspirieren will. Gute Unterhaltung!

Blogroll Archiv Kontakt Mediadaten sponsored Datenschutz RSS

Jahres-Langeweile

wysijap

Newsletter

Mit Anmeldung wird die Speicherung der Daten zum Versand von Mails stattgegeben. Mehr Infos dazu.
Langeweile seit 4480 Tagen.